40 Minuten Konzentration gefordert – NBBL gastiert in Tübingen
23. Oktober 2020
Weiter geht es in der Nachwuchs Basketball-Bundesliga mit dem dritten Spieltag. Während erneut zwei Spiele der Gruppe A Süd abgesagt wurden, stehen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers vor ihrem dritten Auftritt. Beim Spiel in Tübingen will das Team von Sherman Lockhart und Ivica Piljanovic den ersten Saisonsieg holen. Das Spiel in Schwaben beginnt am Sonntag um 13.30 Uhr.

In Weiterstadt und gegen Bamberg wurden die guten Phasen mit kurzen unaufmerksamen Abschnitten unterbrochen. Diese kosteten das U19-Team jeweils den möglichen Sieg. Daher arbeiteten sie in der vergangenen Woche weiter an ihrer Verteidigung, um den ersten Saisonerfolg in Angriff zu nehmen. Mit 18 Punkten pro Spiel ist am anderen Ende des Parketts Tristan Göbel Topscorer der ersten beiden Spiele. Auf den variablen Forward folgen in der Scorer-Liste die Guards Sebastian Brach (16 Punkte), Paul Carl (14) und Tim Schneider (12,5).

Genau wie die Lahnstädter sind die Neckarstädter mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Der Aufsteiger unterlag bei der Premiere in München beim FC Bayern Basketball mit 69:94. Eine Woche später lautete das Ergebnis 65:81 beim Heimspiel gegen das Team Südhessen. Der beste Punktesammler der Young Tigers ist Nik Schlipf. Bei 42,4 Prozent Feldwurfquote erzielt der Guard 17,5 Punkte pro Spiel. Schon in der JBBL spielte er zusammen mit seinem Guard-Kollegen Timo Fischer, der auf 11,5 Zähler pro Spiel kommt und dazu 7,0 Assists gibt. Jeweils nur eine Partie haben Max Charlier und Lucas Schiebelhut Luis bestritten. Während Charlier nach 14 Punkten in München angeschlagen pausierte, lag die Spielberechtigung des spanisch-deutschen Neuzugangs Schiebelhut erst zur zweiten Partie vor. Vor allem in der Partie in München machte sich bemerkbar, dass die Tübinger keinen Spieler mit zwei Metern im Kader haben. Die Mitfavoriten holten mehr Offensivrebounds als der Akademie-Gegner Defensivrebounds.

Auch wenn am Korb weniger Arbeit gegen großgewachsene Gegenspieler wartet, gilt es für die Mittelhessen effektiver zu spielen. In 33,3 Prozent Trefferquote spiegelte sich eine nicht immer optimale Wurfauswahl wider. Dazu verteilten Brach, Schneider und Co nur zwölf Vorlagen.

Weitere Beiträge

 

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Über weite Strecken liefern die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers den Bona Baskets Limburg ein ausgeglichenes Spiel. Den Limburger Lauf vor der Halbzeit und zu Beginn des Schlussviertels können die Schützlinge von Trainer Ivi Piljanovic trotz der beiden Neuzugänge mit ihrem Schlussspurt nicht mehr ausgleichen und unterliegen knapp mit 80:83.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ