Erfolg auf ganzer Linie – U10 und U12 mit Siegen
28. Oktober 2020

Nicht nur die JBBL und die NBBL waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Auch die ganz jungen Spieler der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers spielten am Wochenende in der U10-Bezirksliga und U12-Oberliga. Dabei gewannen die Teams von Sven Plaschnick und Jan Schneider trotz suboptimaler Vorbereitung souverän.

U12: ACT Kassel – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 52:119

Nach der zweiwöchigen Quarantäne für einen Großteil des Teams ging es für die U12-Jungs am Sonntag auf die lange Reise nach Kassel. Nur fünf Spieler hatten in der Woche vorher mit wechselnden Trainern trainieren können, während der Rest zuhause bleiben musste.

„Es war nicht unbedingt zu erwarten, dass nach den letzten zwei Wochen so ein Spiel herauskommt“, freute sich Jan Schneider über die Leistung seiner Jungs. Vor allem offensiv startete sein Team gleich mit Rhythmus. Einige schöne Give-and-Gos zeigten sie und spielten mit Druck übers ganze Feld. Doch nach der längeren Anreise waren die Gäste noch nicht ganz ready beim Rebound und bei Loose Balls. So ging es mit 12:8 ins zweite Zehntel, wo der Trainer fünf neue Spieler ins Rennen schickte. Diese Aufstellung kam offensiv nicht so zum Erfolg, sodass die Nordhessen auf 16:15 verkürzten. Mit der Starting Five zurück auf dem Parkett, setzte sich die Akademie allerdings ab. Nach dem 27:16 klickte es auch mit den anderen Spielern, die den Vorsprung auf 36:18 ausbauten. Mit der starken Verteidigung erlaubten die Gießener nur drei Punkte in diesen zwei Zehnteln. Auch den letzten Abschnitt vor der Pause gewannen die Lahnstädter und gingen mit 46:23 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel geriet das Spiel weiterhin nicht in Gefahr. Auch wenn die U12-Jungs in der Eins-gegen-Eins-Verteidigung noch ein paar Schwächen zeigten, holten sie sich mit ihrer druckvollen Defensive viele leichte Zähler. Doch der Vorsprung der Jung-46ers wuchs weiter an, so waren es nach sieben Zehntel schon 31 Zähler. Im neunten Zehntel dann machte Jaroslaw Zinn wie im letzten Spiel vor den Herbstferien erneut den 100. Punkt. Alle elf Spieler, die Trainer Schneider mit in die Herkulesstadt genommen hatte, kamen vier oder fünf Zehntel zum Einsatz. Das vierte Saisonspiel war also eine weitere Chance viel Erfahrung zu sammeln. Dabei ging es für keinen der Zehn- bis Zwölfjährigen zwei Zehntel in Folge aufs Parkett. Am Ende holten die energiegeladenen ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers den klaren 119:52-Sieg.

Mit einer reinen Weste liegt das Schneider-Team weiterhin auf dem ersten Platz in der Oberliga Hessen. Vor der Zwangspause im November wartet mit Weiterstadt nun noch ein echter Härtetest.
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Jonas Henze, Lasse Langhans, Jakob Schad, Niklas Rudersdorf, Leonard Tandler, Lino Donner, Jaroslaw Zinn, Nick Schneider, Güven Bayindir, Louis Schiettinger, Luca-Noel Nickel

U10: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – TSV Lang-Göns 73:22

Drei Wochen lang konnten die U10-Mannschaft nicht mit Trainer Sven Plaschnick trainieren. Erst in der ersten Schulwoche ging es dann für die jüngste Mannschaft mit anderen BBA-Trainern in die Halle, um sich aufs Spiel gegen Langgöns vorzubereiten.

Und trotz der schwierigen Umstände zeigten die Plaschnick-Schützlinge im ersten Spiel nach der Herbstpause eine sehr gute Leistung. Von Anfang an bestimmten die Spieler der Jahrgänge 2010 und jünger die Partie. Gegen die Langgönser, die bereits in der Vorbereitung dreimal Gegner waren, zeigten sie vor allem mit ihrer druckvollen Verteidigung, wozu sie fähig sind. Die ersten Zehntel gewannen die Akademie-Jungs und gingen so immer weiter in Führung. Dabei zeigten sich die Spieler, die erst seit diesem Jahr organisiert Basketball spielen, auch aktiver beim Rebound als in ihren ersten Spielen.

Sven Plaschnick konnte munter durchwechseln und setzte alle seine Spieler ungefähr gleich viele Zehntel ein. Ein wenig Wurfpech der Gäste half mit, dass alle sogar vierminütigen Abschnitte von den Gießener gewonnen wurden. Am Ende war der Coach sehr zufrieden mit dem 73:22 seines Teams. Durch die Situation der letzten Wochen kam der klare Sieg auch für ihn überraschend. Der nächste Aspekt im Training wird, solange es möglich ist, dann das Passen aus dem Dribbling sein.

U12: Jaroslaw Zinn zieht zum Korb im Spiel gegen Hanau
Weitere Beiträge

 

NBBL-Derby mit wegweisendem Charakter

NBBL-Derby mit wegweisendem Charakter

Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers stehen vor dem zweiten Heimspiel in der Nachwuchs Basketball-Bundesliga. Am Sonntag um 15 Uhr kommt das Team Südhessen zum dritten Spieltag in die Sporthalle Gießen-Ost.

mehr lesen
Vorrunden-Endspurt beginnt in Trier

Vorrunden-Endspurt beginnt in Trier

Am Sonntag um 12 Uhr startet für das Team von Marcus Krapp die zweite Hälfte der kurzen Vorrunde. Bei den sieglosen Trierern wäre ein Sieg schon fast alternativlos, soll das U16-Team noch in die Hauptrunde einziehen.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ