Gut zurückgekämpft – NBBL verliert gegen Ulm
13. Februar 2023
Mehrfach lagen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers im Rückstand, aber haben sich gegen ratiopharm ulm wieder ins Spiel gekämpft. Nach der kurzen Führung im vierten Viertel waren die Gäste aber die abgeklärtere Mannschaft, sodass am Ende eine 71:80-Niederlage stand.

Die Gäste starteten gut ins erste Viertel, spielten zielhgerichtet und verteidigten mit hoher Intensität. Über drei Minuten dauerte es bis Finn Döntgens die ersten Gießener Punkte markierte. Doch nach dem ersten Dreier der Ulmer stand es bereits 4:13 und sie legten sogar noch einen weiteren Distanztreffer zum 6:18 drauf. David Sann läutete dann allerdings die Wende ein und Chris Herget traf den ersten Gießener Dreier und legte bis zum Viertelende noch fünf weitere Punkte drauf. So ging es nur beim Stand von 16:21 in die Viertelpause. 

Nachdem Till Heyne aus der Distanz ausgeglichen hatte, legten die Ulmer wieder vor. Unter anderem zwei Dreier führten zum erneuten 21:32-Rückstand der Lockhart-Mannschaft. Dabei angelten sich die Gäste auch einen Offensivrebound nach dem anderen. Erneut war es David Sann, der mit viel Energie von der Bank kam und sein Team ins Spiel führte. Mit Drives, einem Dreier und guten Pässen hatte er maßgeblichen Anteil daran, dass der 46ers-Nachwuchs kurz vor der Pause wieder auf 37:38 herankam. Doch zwei Dreier der Ulmer beendeten die Halbzeit beim Stand von 37:45.

Auf Akademie-Seite gehörte das dritte Viertel dann Till Heyne, Tristan Göbel und Chris Herget. Auch wenn die Ulmer den besseren Start erwischten und wieder auf 37:49 davonzogen, blieben die Gastgeber im Spiel. Ein kleiner 6:0-Lauf brachte sie wieder ins Spiel und zwei Dreier später waren die Gießener auf 55:58 heran. Erst Tristan Göbel besorgte mit fünf Punkten in Folge den 60:60-Ausgleich, ehe Ulm nochmalvon der Freiwurflinie den 60:63-Viertelstand besiegelte.

Dort war es dann Till Heyne, der mit fünf schnellen Punkten das 65:65 erzielte und Finn Döntgens markierte von der Freiwurflinie die erste BBA-Führung des Tages. Die Mittelhessen ließen einige Chancen liegen die Führung auszubauen, sodass dann nach zwei punktlosen Minuten Ulm per Dreier nach zwei Offensivrebounds wieder in Führung ging. Ein Ballverlust der Gießener führte zum nächsten Ulm-Dreier und es entwickelte sich ein 0:11-Lauf, den erst Finn Döntgens stoppte. Ein darauffolgender Dreier von Till Heyne verkürzte nochmal auf 71:76, aber Ulm blieb cool an der Freiwurflinie und so ging die Partie mit 71:80 verloren.

Bereits am Freitag haben die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers aber die nächste Chance die Playoffs zu erreichen. Mit einem Sieg bei den Hakro Merlins Crailsheim sind sie nicht mehr von Platz zwei zu verdrängen. 

Headcoach Sherman Lockhart: „Auch wenn Ulm heute nicht in Bestbesetzung da war, hat man schon die Qualität gemerkt, die so ein großer Kader hat. Sie haben viele Kleinigkeiten immer wieder richtig gemacht und uns vor kleinere oder größere Herausforderungen gestellt. Wenn wir in der Phase als wir im vierten Viertel dran waren, cleverer gespielt und mehr als Mannschaft agiert hätten, hätten wir durchaus auch in Führung gehen und das Spiel als Sieger verlassen können. Wenn wir aber so viele Rebounds zulassen, dann wird es schwierig ein Spiel zu gewinnen. In allen anderen Statistiken waren wir entweder besser oder gleich auf. Wir wissen, an was wir bis Freitag arbeiten müssen.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Carl Chromik, Christopher Herget (18, 14 Reounds, 4 Steals), David Sann (9, 5 Assists), Detwan Andrews, Erik Lindenstruth, Finn Döntgens (7), Jon Ukaj, Lorenz Kohl (2), Till Heyne (21), Tristan Göbel (14, 4 Assisst)

Carl Chromik

Nächstes Spiel:

Freitag, 17. Februar 2023, 20 Uhr

HAKRO Merlins Crailsheim – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers

HAKRO Arena

Das Spiel im Relive:

YouTube

Weitere Beiträge  
Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Die Nachwuchsarbeit der 46ers-Familie ist mit der Bronze-Plakette zertifiziert worden. Bei der Prüfung durch den Deutschen Basketball-Ausbildungsfonds in Zusammenarbeit mit easyCreditBBL und 2. Basketball-Bundesliga wurde mit Spielern und Trainern gesprochen und die Infrastruktur vor Ort begutachtet.

mehr lesen
Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

3×3 kommt auch 2024 nach Gießen! Am 22. und 23. Juni macht die 3×3 LOTTO Hessen-Tour 2023 Station in Gießen. Diesmal wird das Turnier noch größer, denn neben U16 und U18 können auch U12, U14 und Herren/Damen mitspielen! Für die U16 und älter geht es dabei erneut um Tickets für die Hessenmeisterschaft in Hanau.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ