Oberliga-Wochenende misslungen
17. Februar 2022

Zwei knappe und zwei deutlichere Niederlagen standen für die vier Oberliga-Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers am Wochenende zu Buche. In der U12 und U16 unterlagen die Teams mit zwei und drei Punkten, für die U14 und U18 war die Spannung dagegen früher aus dem Spiel.

U18-Oberliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers – TG Hanau 74:86 (39:40)

Mit einem NBBL- und zwei JBBL-Spielern ging das U18-Team am Sonntag in das Spiel gegen Tabellenführer Hanau. Dabei hatten die Jungs von Max Becker im ersten Viertel aus dem ausgeglichenen Start einen kleinen Vorteil erspielen. Mit einem Dreier von Roman Keilmann legten sie den Grundstein für den Gewinn des ersten Viertels mit 16:12. Yamil Lozano Arana erzielte schnell fünf Punkte und erhöhte die Führung auf 21:15. Nachdem die Gäste wieder näherkamen, zog das Akademie-Team nochmal auf 31:22 vor. Die Tabellenführer hatten ein paar Probleme mit der strukturierten Gießener Verteidigung bis sie in den letzten zwei Minuten ein 11:0-Lauf starteten und es so mit 39:40 in die Halbzeit ging. Nach der Halbzeit erhöhten sie in ihrer Defensive den Druck und so starteten sie einen weiteren 13:0-Lauf. Die Becker-Jungs kämpften sich zurück ins Spiel, kamen aber erst im vierten Viertel mit einem 11:0-Lauf ihrerseits wieder in den einstelligen Rückstand. Doch die Zeit lief ihnen davon und Hanau konnte sich dem Druck durch Vadim Maisels erwehren. Am Ende unterlagen sie dem Tabellenführer 74:86.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Detwan Andrews (19), Keanu Colon (6), Nico Genslein (7), Marlon Hilton, Dyami Janeck (11), Roman Keilmann (5), Roger Renakale (6), Yamil Lozano Arana (7), Leonardo Xholi (15)

U16-Oberliga: TV Langen – Gießen Pointers / Basketball-Akademie GIESSEN 77:74 (38:30)

Auch das Rückspiel beim TV Langen ist für die U16 knapp verloren gegangen. Dabei liefen die Mannen von Manuel Grün lange einem Rückstand hinterher, ehe sie im Schlussviertel nochmal in Schlagdistanz kamen. Langen zeigte einmal mehr, wieso sie nach der frühen Niederlage am grünen Tisch eines der besten Teams der Liga sind. Über das 30:38 zur Halbzeit ging es mit 20 Punkten Rückstand für die Gießener ins Schlussviertel. Dort disqualifizierte sich Langens Point Guard allerdings mit seinem zweiten Unsportlichen Foul. Sein Fehlen konnte das Grün-Team ausnutzen, für die Revanche reichte es am Ende dennoch nicht.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Max Bartylak, Gustav Haas, Pascal Holz, Gabriel Noyal, Julian Schu, Niclas Steinhoff, Peja Strobl, Ole Thormeier, Johannes Walter, Tim Walther

U14-Oberliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers – FRAPORT SKYLINERS 63:95 (44:49)

Die U14 hat das Prestigeduell in der Oberliga in der zweiten Halbzeit verloren. Nach einem ausgeglichenen Start legten die Gäste neun Punkte in Folge aufs Parkett und nahmen diesen Vorsprung bis ans Ende des Viertels zum 22:31 mit. Doch die Defensive der Kaeuffer-Truppe legte sich ins Zeug und langsam knabberten sie angeführt von Gustav Haas Punkt um Punkt ab. So ging es bis zur Halbzeit auf 44:49 heran. Der Trend kehrte sich jedoch postwendend nach dem Seitenwechsel um. Die ersten 14 Punkte gingen auf Frankfurts Konto und Gustav Haas konnte sein Team erst nach 5 Minuten erlösen. Dass die Offensive ins Stocken gekommen war, lag auch am frühen vierten Foul von Max Bartylak, der als Organisator fehlte. Als er zurückkam, reduzierte er mit sechs Punkten in Serie auch direkt den Rückstand und mit 55:69 vor dem Schlussviertel gab es noch etwas Hoffnung. Doch diese war bald überholt, denn erneut waren es 18 Punkte, die die Frankfurter zu Beginn des Schlussviertels machten. Mit 63:95 endete das Spiel dann mit einem etwas zu hohen Rückstand aus BBA-Sicht.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Marvin Agboh, Adrian Aljija (2), Max Bartylak (19), Neoh Bauer (9), Gustav Haas (21), Jordan Lockhart (6), Felix Meyer (2), Luca-Noel Nickel, Siran Peuker, Julian Schu (2), Johann Takam, Daniel Vosoghi (2)

U12-Oberliga: TV Babenhausen – Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 67:65 (35:31)

Nach einem schwachen Start haben sich die U12-Jungs gut ins Spiel gekämpft, konnten aber in der Schlussphase den Sieg aus dem Hinspiel nicht wiederholen. Die Mannschaft von Christoph Müller lag bereits mit 1:14 zurück, ehe der Knoten platzte und sie sich Zehntel für Zehntel zurück in die Partie brachten. Zur Halbzeit war der Rückstand bei 31:35 bereits fast egalisiert und es entwickelte sich eine packende zweite Hälfte. Am Ende fielen die wichtigen Körbe allerdings nicht, sodass sie mit 65:67 auch den direkten Vergleich hauchdünn aus der Hand gaben. In der engen Tabelle liegt das Akademie-Team mit fünf Siegen und drei Niederlagen auf dem vierten Platz. In den letzten vier Spielen, die zum Teil noch terminiert werden müssen, können die Youngster aber noch aus eigener Kraft den dritten Platz holen, der zur Hessenmeisterschaft führt.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Lino Donner, Jonas Henze, Damien Laggies, Lasse Langhans, Noah Neurohr, Niklas Rudersdorf, Phil Sitte, Bastien Strobl

Daniel Bauer
Weitere Beiträge

 

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Zweites Spielwochenende für die Oberliga-, Landesliga- und Kreisliga-Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers. Während die beiden Teams im U14-Wettbewerb am Sonntagnachmittag zuhause auflaufen, geht es für die drei jüngeren Teams, die im Einsatz sind auf Reisen. Wenn auch für die U11 nur innerhalb der Stadt.

mehr lesen
In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

Der nächste schwere Gegner wartet auf die Regionalliga-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Bei der Reise zu den Fellbach Flashers geht es gegen einen erfahrenen, physischen Gegner, der beide Auftaktpartien siegreicht gestaltet hat.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ