Langen in der Regio um Längen besser
6. Dezember 2022
Eine klare Pleite hat das Regionalliga-Team eingesteckt. Beim Tabellenzweiten TV Langen unterlagen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers mit 46:82.

Die Gäste erwischten einen guten Start, zweimal Chris Herget und einmal Orkun Mehmed setzten sich gut durch, bzw. kamen an die Freiwurflinie und sorgten für das 6:2 nach gut drei Minuten. Auch einige Ballverluste trübten die Stimmung auf der BBA-Bank nicht, denn die Südhessen konnten aus einem Unsportlichen Foul kein Kapital ziehen und Terry Winn erzielte im Gegenzug per Dreipunktspiel das 10:5. Doch weitere Ballverluste und defensive Unaufmerksamkeiten sorgten dafür, dass sich die Langener noch die Führung holten und es das Viertel mit 13:16 endete.

Nachdem Langen im Fastbreak einfache Punkte zum 16:22 erzielte, zog Coach Ivi Piljanovic seine erste Auszeit. Doch unpräzise Pässe sorgten in der Folge für weitere Ballverluste und schnelle vier Gegenpunkten. Während Langen die Systeme durchspielte, nahmen die Gäste oft wilde Ausstiege, die nicht zu Punkten führten. Beim 21:37 reichte es dem Übungsleiter erneut und er versuchte, die Halbzeit mit der zweiten Auszeit noch zu retten. Doch in der Offensive klappte nichts mehr, sodass es zur Halbzeit sogar 21:45 stand.

Hannes Bergmann eröffnete die zweite Halbzeit mit einem schönen Drive, doch es folgte zu wenige solcher Aktionen. Stattdessen reihten sich fünf Ballverluste aneinander, die Langen aber mit eigenen Turnovern noch nicht stark bestrafte. Erneut war es Detwan Andrews, der von außen für etwas Entlastung sorgte, aber der Rückstand war sechs Minuten vor Viertelende beim 26:50 weiterhin hoch. Nach vielen Spielen gegen Zonenverteidigungen, kamen die Piljanovic-Schützlinge mit der sehr Switch-lastigen Mann-Mann-Verteidigung der „Giraffen“ nicht zurecht. Till Heynes Dreier zum 29:54 konnte dies auch nicht kachieren. Aus einem Korbleger von Terry Winn resultierte ein langer Rebound, den Langen zur ersten Führung über 30 Punkten im Fastbreak einlegte. Und statt den letzten Angriff auszuspielen, misslang ein Anspiel am Korb und Langen knallte den Buzzerbeater-Dreier zum 29:66 in die Reuse.

Auch mit dem Wissen um das Comeback in der Vorwoche war der Akademie-Mannschaft relativ klar, dass es in diesem Derby nichts zu gewinnen gab. So erhöhte Langen auch auf über 40 Punkte Differenz und bei Gießen gab Yahel Hadas nach überstandener Verletzungspause sein Debüt in der Regionalliga. Nachdem noch in den Anfangsminuten des Viertels Finn Döntgens nach einem Schlag ins Gesicht beim Kampf um den Rebound auf die Bank musste, erwischte es noch vor der Viertelmitte auch Christian Mann. Der Forward kam ebenfalls beim Kampf um den Rebound außer Balance und prallte so unglücklich mit einem Gegenspieler zusammen, dass er nicht weiterspielen konnte und auch das NBBL-Spiel am Sonntag verpasste. Mit beherztem Zug zum Korb packten ihre Teamkollegen noch ein paar Punkte auf die Anzeigentafel, am Ende stand aber die 46:82-Niederlage beim Tabellenzweiten. 

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Chris Herget (8), Christian Mann (2), Detwan Andrews (8), Finn Döntgens, Hannes Bergmann (6), Jon Ukaj, Orkun Mehmed (3), Terry Winn (10, 15 Rebounds), Till Heyne (5), Yahel Hadas, Yuma Janeck (4)

Carl Chromik

Nächstes Spiel:

Samstag, 10. Dezember 2022, 15:00 Uhr

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – SV 03 Tigers Tübingen

Sporthalle Gießen-Ost

Weitere Beiträge  
U12-Sichtung: Leistungsorientierte Spieler gesucht

U12-Sichtung: Leistungsorientierte Spieler gesucht

Für die bevorstehende Saison 2024/25 sichten die Basketball-Akademie GIESSEN 46ers,
neue Spieler, die die U12-Teams in der Oberliga und Landesliga verstärken können. Bist du ein leistungsorientierter Spieler, der sich in einem wettbewerbsorientierten Umfeld beweisen und sowohl persönlich als auch sportlich weiterentwickeln möchte? Dann besuche unsere Sichtung am 23. und 27. Mai und überzeuge unseren Coaching Staff mit deinen Fähigkeiten.

mehr lesen
Osterferien voller Begeisterung gestartet

Osterferien voller Begeisterung gestartet

Lange mussten die Schüler*innen in Hessen auf ihre Ferien warten, aber die lange Zeit zwischen Silvester und Ostern fand vorige Woche doch ein Ende. Für 61 Jungen und Mädchen gab es in der ersten Woche der Ferien doppelt Grund zur Freude. Das Oster-Camp der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers fand statt und brachte den Kindern Spiel, Spaß und gute Trainingseinheiten.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ