NBBL schnuppert am Heimsieg
8. Oktober 2023
Knapp unterlagen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Sonntag ihr erstes Heimspiel in der NBBL-Saison 23/24. Mit 79:84 verloren sie gegen den TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity Academy.

Keine optimalen Voraussetzungen hatte BBA-Coach Sherman Lockhart, denn mit David Sann (Klassenfahrt) und Armin Durakovic (Verletzung) fehlten ihm zwei wichtige Optionen im Spiel. 

Bamberg startete mit einem Dreier von Mika Kröner, doch Detwan Andrews, Silian Bonacker und Till Heyne hielten für die Gastgeber dagegen. Bamberg hatte den leichten Vorteil auf seiner Seite, aber die Nachwuchs-46ers ließen sich nicht abschütteln. Kai Müsse und Niklas Bertram aktivierten mit Blöcken ihr Team, das gut zwei Minuten vor dem Ende des Viertels durch Detwan Andrews auf 16:18 verkürzte. Doch zunächst war es bei der freakCity Academy der Litauer Danas Kazakevicius, der sein Team wieder etwas komfortabler in Front brachte, ehe dann Mika Kröner mit zwei offenen Dreiern die Führung in den zweistelligen Bereich brachte. So endete das erste Viertel durch Bambergs Schlussspurt 18:32.

Ins zweite Viertel starteten die Gastgeber konzentriert, schafften es aber nicht den Rückstand zu tilgen. Immer wieder kamen verschiedene Spieler zu Abschlüssen am Korb, Point Guard Till Heyne zog dabei mit seinen Drives immer wieder die Verteidigung auf sich. Ein Dreipunktspiel von Mika Kröner brachte die Franken allerdings wieder mit 39:24 in Front. Erst nach einem weiteren Bamberger AndOne erwachte die BBA-Defense so, dass sie drei Minuten dicht hielt. Durch einige zweite Wurfchancen und den agilen Detwan Andrews verkürzte das Lockhart-Team wieder auf 36:44. Jasper Hegele erzielte im Schnellangriff seine ersten Punkte und Center Kai Müsse beedente mit einem schönen Tippin die erste Halbzeit mit dem 42:50.

Der zweite Durchgang begann mit vielen Freiwürfen auf beiden Seiten. Erneut war es Detwan Andrews, der mit seinem Fastbreak-Layup zum 47:56 die Offensiven aus dem Spiel heraus wieder zum Scoren brachte. Er führte sein Team nun gemeinsam mit Christian Mann Punkt umd Punkt an die Gäste heran und der Forward drehte per Freiwürfe sogar die Partie zum 57:56. Bambergs Neo Krizanovic beendete den Gießener Lauf allerdings und netzte einen Dreier ein, der Bamberg wieder etwas Luft verschaffte und das Spiel beim Stand von 58:61 in die Viertelpause schickte.

Während sich Gießens Bigman Kai Müsse durch ein Offensivfoul aus dem Spiel verabschieden musste, hielt sein Team allerdings weiter mit. Till Heyne finishte spektakulär im Fallen zum 62:65. Durch ein Dreipunktspiel und einen Dreier zogen die Bamberger nochmal auf acht Punkte davon, ehe Detwan Andrews zur Mitte des Schlussviertels den ersten Dreier seiner Farben verwandelte. Keine 20 Sekunden später musste der zweitbeste Scorer der Lahnstädter allerdings vorübergehend mit seinem vierten Foul auf die Bank. Nun sprang Christian Mann für die BBA-Offensive in die Bresche und Jasper Hegele senkte den Rückstand per Fastbreak auf 72:77. Die Gäste würgten nach mehreren Tipp-In-Versuchen den Ball in die Reuse, doch Niklas Bertram und Till Heyne sorgten für das 76:80. Mit einem wilden Dreier brachte Till Heyne den 46ers-Nachwuchs eine halbe Minute vor dem Ende wieder auf zwei Zähler heran und Neo Krizanovic konnte im Gegenzug nur einen Freiwurf verwandeln. So hatte der 46ers-Guard im nächsten Angriff die Chance mit einem Dreier auszugleichen, der Wurf entschied sich nach doppeltem Ringkontakt jedoch dagegen und auch nach einem Offensivrebounds endete der Dreier von Christian Mann ebenso nur am Ring. Die Gäste finishten so an der Freiwurflinie das Spiel zum 79:84.

Headcoach Sherman Lockhart: „Es tat uns heute weh, dass wir auf David Sann und Armin Durakovic verzichten mussten. Wir haben erneut schlecht von außen getroffen und uns so die Chance auf den Heimsieg verbaut. Nach den Problemen mit der Transitiondefense im ersten Viertel haben wir uns gut gefangen und hätten mit ein bisschen Glück sogar den Sieg holen können. Jetzt muss der Blick weiter nach vorne gehen auf das nächste Wochenende.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Christian Mann 23 / 16 Rebounds, Dariusz Blank, Detwan Andrews 20,  Jasper Hegele 6, Kai Müsse 6, Niklas Bertram 7, Raphael Wöllenstein, Silian Bonacker 2, Till Heyne 15.

Carl Chromik
Weitere Beiträge  
Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

3×3 kommt auch 2024 nach Gießen! Am 22. und 23. Juni macht die 3×3 LOTTO Hessen-Tour 2023 Station in Gießen. Diesmal wird das Turnier noch größer, denn neben U16 und U18 können auch U12, U14 und Herren/Damen mitspielen! Für die U16 und älter geht es dabei erneut um Tickets für die Hessenmeisterschaft in Hanau.

mehr lesen
U12-Sichtung: Leistungsorientierte Spieler gesucht

U12-Sichtung: Leistungsorientierte Spieler gesucht

Für die bevorstehende Saison 2024/25 sichten die Basketball-Akademie GIESSEN 46ers,
neue Spieler, die die U12-Teams in der Oberliga und Landesliga verstärken können. Bist du ein leistungsorientierter Spieler, der sich in einem wettbewerbsorientierten Umfeld beweisen und sowohl persönlich als auch sportlich weiterentwickeln möchte? Dann besuche unsere Sichtung am 23. und 27. Mai und überzeuge unseren Coaching Staff mit deinen Fähigkeiten.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ