Perspektive für Talente – BBA vierfach vertreten
8. September 2022

Perspektive für Talente geht auch 2022 in die nächste Runde und wieder sind Gießener bei der Sichtung vertreten. Am vergangenen Wochenende waren drei Spieler der BBA-U14 in Köln und zeigten sich vor den Bundestrainern. Betreut wurde das hessische Team zudem unter anderem von Nachwuchskoordinator Sherman Lockhart.

Perspektive für Talente ist die erste Sichtungsmaßnahme des Deutschen Basketball Bundes über den jeweils kompletten U13-Jahrgang. Coronabedingt fand die Sichtung dieses Jahr erneut etwas später im Jahr statt, sodass der ältere U14-Jahrgang 2009 eingeladen war. Die erste Hälfte der Landesverbände traf sich am ersten September-Wochenende in Leverkusen, wo die Bundestrainer um Marius Huth die Auswahlspieler genauer unter die Lupe nehmen konnten. Nach Testungen zum Auftakt stand der zweite Tag unter dem Zeichen des Landesverbandsturniers. Seit dem letzten Jahr schließt ein 3×3-Wettkampf den sportlichen Teil des Wochenendes ab. Dabei ist die Besonderheit, dass die Spieler anhand ihrer phyischen Entwicklung in Teams aufgeteilt werden, um das Entwicklungspotential der Spieler noch besser zu erkennen.

Für die Basketball-Akademie GIESSEN 46ers waren auf dem Parkett Louis Schiettinger, Luca-Noel Nickel und Elias Genius vertreten. Das Gießener Trio und die zehn anderen Hessen wurden von Landestrainer Rainer Chromik und Akademie-Nachwuchskoordinator Sherman Lockhart betreut.

Zum Abschluss des Lehrgangs, der in Leverkusen unter hervorragenden Bedingungen stattfand, gab es allerdings noch ein echtes Highlight. Die Nachwuchs-Talente konnten dem EuroBasket-Spiel Deutschland gegen Litauen beiwohnen. Dabei sahen sie ihre Vorbilder direkt über 50 Netto-Minuten vor stimmungsvoller Kulisse Basketball spielen.

Neben den Eindrücken aus der LANXESS-Arena nahmen die Spieler und Trainer auch Erkentnisse über den Stand ihrer Leistung und die Qualität von Spielern aus anderen Bundesländern mit. 

Weitere Beiträge  
Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Über weite Strecken liefern die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers den Bona Baskets Limburg ein ausgeglichenes Spiel. Den Limburger Lauf vor der Halbzeit und zu Beginn des Schlussviertels können die Schützlinge von Trainer Ivi Piljanovic trotz der beiden Neuzugänge mit ihrem Schlussspurt nicht mehr ausgleichen und unterliegen knapp mit 80:83.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ