Starkes drittes Viertel reicht nicht
29. Januar 2024
Mit ihrer vielleicht besten Saisonleistung haben die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers die Regnitztal Baskets / freakCity Academy mindestens im dritten Viertel gefordert. Am Ende unterlagen die Gießener U16-Jungs dennoch mit 90:106.

Gustav Haas bestätigte gleich im zweiten Angriff seine gute Form des neuen Jahres. Nach dem 2:0 begann aber Bambergs Felix Egger und scorte die ersten sieben Punkte der Gäste. Doch Gustav Haas war weiter zur Stelle und steuerte mit einem schönen Abschluss in traffic und einem Fastbreak dem möglichen Fehlstart entgegen. Doch nach dem 8:10 kassierte er sein zweites Foul und musste erstmal auf die Bank. Die Bamberger nutzten nun Gießener Fehler aus und zogen auf 11:20 davon. Doch ein schönes Anspiel von Jordan Lockhart nutzte Felix Meyer, um wieder auf 16:22 zu verkürzen. Doch näher kamen die Mittelhessen im ersten Viertel nicht mehr, denn eigene Ballverluste verhinderten Scores. So war es dann erst Louis Sutor, der mit Kontakt den 18:26-Stand nach einem Viertel besiegelte.

Malte Arnold führte die BBA-Mannschaft ins zweite Viertel, aber Lenny Valdeig konterte mit einem No-Look-Anspiel zum 21:30. Mit einem Dreier von Jordan Lockhart kamen die Gießener wieder etwas heran, aber das dritte Foul von Gustav Haas und defensive Nachlässigkeiten ließen den Rückstand wieder auf 26:39 anwachsen. Louis Sutor kaschierte dann das vierte Haas-Foul mit einem Dreier und Block. Der Topscorer der Partie zog noch zweimal an die Freiwurflinie und auch Stanley Benna trug nach zwei Anspielen von Malte Arnold zum 38:48-Halbzeistand bei.

Erneut war es Jordan Lockhart mit einem seiner fünf Dreier, der das Viertel in Gang brachte. Theo Schicktanz legte im Fastbreak nach und nach einem weiteren Fastbreak-Score der Gastgeber zog Jan Schneider mit einer Auszeit für Bamberg die Reißleine. Louis Sutor ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken, mit einem Block und einem Transition-Layup arbeitete er weiterhin den Rückstand ab und auch Malte Arnold versetzte die Osthalle mit einem Blick ins Staunen. Als dann wieder Jordan Lockhart das Leder im Ring versenkte, waren die Mittelhessen beim 57:60 voll im Spiel. Doch Bamberg wollte die Führung nicht wieder hergeben, über Fastbreak-Freiwürfe arbeiteten sie sich wieder auf 61:71 davon. Gustav Haas verkürzte nochmal nach einem Offensivrebound, aber die Gäste trafen an diesem Nachmittag die wichtigen Dreier und zogen so mit zwei Stück wieder davon. Auf Gießener Seite hielt aber Louis Sutor dagegen und steuerte mit seinen energischen Drives den Viertelstand zum 69:77.

Auch Geburtstagskind Louis Schiettinger bekam dort sein viertes Foul gepfiffen, ehe Bamberg erneut nach einem Offensivrebound von jenseits der 6,75m traf. Ein weiterer Fastbreak-Dreier und noch ein Fastbreak sorgten für das 72:86, was BBA-Coach Christoph Wysocki zur Auszeit nötigte. Doch der rote Faden war aus dem Gießener Spiel verloren und Bamberg konnte mit einem weiteren Schnellangriff beim 73:93 den Rückstand über die 20 Punkte-Marke stemmen. Louis Sutor und Pascal Borgreffe glänzten nochmal mit schönen Aktionen, gegen die, am Ende, 16 Dreier von Bamberg bei 32 Versuchen waren sie aber chancenlos. So war am Ende das 90:106 die fünfte Niederlage im fünften Hauptrundenspiel.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Elias Genius 9, Felix Meyer 4, Gustav Haas 10, Jordan Lockhart 15 (5 Dreier), Louis Schiettinger 2, Louis Sutor 28, Malte Arnold 12, Pascal Borgreffe 4, Stanley Benna 4, Theo Schicktanz 2

David Sann

Foto: Nico Genslein

Weitere Beiträge

 

Unser Mann für Deutschland

Unser Mann für Deutschland

Wenn am 19. bis 22. Februar 22 Talente zum Lehrgang der U18-Nationalmannschaft zusammenkommen, ist auch ein Mittelhesse dabei. Christian Mann von den ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers wird sich bei den Bundestrainern präsentieren.

mehr lesen
Letztes NBBL-Heimspiel (?)

Letztes NBBL-Heimspiel (?)

Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers gehen in das letzte Heimspiel der NBBL-Hauptrunde 2023/24. Am Samstag kommt die Porsche BBA Ludwigsburg in die Osthalle. Mit einem Sieg bleiben die Klassenerhalt- und Playoff-Hoffnungen erhalten.

mehr lesen
Helau oder Alaaf?

Helau oder Alaaf?

Faschingssamstag in der Sporthalle Gießen-Ost. Heißt es im JBBL-Duell zwischen den ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers und dem Team Bonn/Rhöndorf am Ende Helau oder Alaaf?

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ