Teamleistung stürzt Zweiten – JBBL siegt bei Metropolitans
6. Februar 2023
Das junge JBBL-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers hat einen Sieg in Weinheim gefeiert! Beim Tabellenzweiten der Rhein-Neckar Metropolitans gewannen die U16-Jungs 75:72. Mit 30 Punkten wurde Jordan Lockhart Topscorer, der acht Dreier versenkte.

Beide Teams konnten nicht in Bestbestzung in das 16. Spiel der Saison gehen. Bei den ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers fehlten Jasper Hegele, Gustav Haas und kurzfristig auch Niclas Steinhoff während die Gastgeber auf Jacopo Nitti verzichten mussten. Ohne seinen Kapitän schickte Tobias Bender Max Bartylak, Ole Thormeier, Louis Sutor, Ezra Hennig und Cayden Lenz zu Beginn aufs Parkett. 

Die Anfangsphase war zunächst von Unsicherheiten geprägt und es dauerte zwei Minuten, bis Max Bartylak die ersten Punkte des Spiels erzielte. Der Guard legte nach Ballgewinnen nach, aber im Setplay kamen die Bender-Schützlinge noch nicht zu guten Abschlüssen. Aber defensiv war das Team angeführt von Ezra Hennig stabil und hielt eine 8:4-Führung nach sechs Minuten. Rhein-Neckars Valentine Chinamere verkürzte allerdings mit einem Dreipunktspiel. Die Gießener leisteten sich einige Ballverluste, sodass Bruno Juricic per Buzzerbeater das 13:19 nach dem ersten Viertel erzielte. 

Die Defensive stand zu Beginn des zweiten Viertels, sodass Daniel Wappelhorst von der Freiwurflinie auf 16:19 verkürzte. Doch in der Folge ließen die Mittelhessen einige Offensivrebounds zu und waren nach Abschlüssen oder Ballverlusten zu langsam in der Transition, sodass die Gastgeber auf 16:28 davonzogen. Die Einwechslung von Jordan Lockhart zahlte sich dann aber schnell aus. Mit zwei Dreiern verkürzte er kurzfristig, doch die Jung-46ers leisteten sich weitere Ballverluste und sahen sich drei Minuten vor der Pause mit 23:34 hinten. Aber erneut war es der Flügel, der mit einem Dreipunktspiel, Dreier und Layup den Rückstand minimierte. 14 Punkte steuerte Jordan Lockhart im zweiten Viertel bei und so ging es ausgeglichen mit 37:37 in die Kabinen.

Die Gastgeber fanden besser zurück aufs Parkett und führten 37:43 ehe Lou Sutor die Lahnstädter aufweckte. Zweimal punktete der jüngste 2008er im Kader, einen Assist steuerte er bei und auch von der Freiwurflinie sorgte er so mit dafür, dass Max Bartylak mit einem Steal und Score die 46:45-Führung zurückholte. Zwar kamen die Metropolitans kurzfristig dazu, wieder in Front zu gehen, aber die BBA-Jungs konterten ebenfalls und der vierte Lockhart-Dreier besorgte das 51:47. Durch erneute Ballverluste glich Rhein-Neckar zum Viertelende mit 53:53 aus.

Auch den Start ins Schlussviertel stellten sich die Gäste anders vor. Valentine Chinamere versenkte zwei Dreier und die bundeslandübergreifende Kooperation konvertierte zwei Gießener Ballverluste zur 53:64-Führung. Nach einer Bender-Auszeit war es erneut Jordan Lockhart, der mit zwei Treffern aus 6,75m sein Team zurück ins Spiel brachte. Cayden Lenz verkürzte nach einem Pass von Lou Sutor auf 65:66 und spielte im folgenden Angriff selbst den Assist zu Jordan Lockhart, der von der Dreierlinie die Führung besorgte. Valentine Chinamere brachte seine Farben wieder in Front, aber nur damit der BBA-Topscorer des Nachmittags seinen achten Distanztreffer versenken konnte und es mit 72:70 in die letzten 90 Sekunden ging. Dort glich dann Chinamere erneut aus, aber Lou Sutor blieb an der Freiwurflinie cool und brachte 32 Sekunden vor dem Ende die 74:72-Ausgangsposition. Als dann Ole Thormeier ein Offensivfoul annahm, setzte Jordan Lockhart 1,4 Sekunden vor dem Ende den Schlusspunkt von der Freiwurflinie zum 75:72-Sieg.

Headcoach Tobias Bender: „Ich möchte ein ganz großes Kompliment an meine Mannschaft aussprechen, offensiv wie defensiv. Das Ergebnis spiegelt unsere letzten Wochen wider. Wir sind mit den Ausfällen heute nochmal enger zusammengewachsen. Die Teamchemie ist top in den letzten Wochen. Wir spielen zur Zeit einen super Basketball und man sieht von Woche zu Woche eine Steigerung bei den Jungs. Ein besonderes Lob möchte ich an Lou und Jordan aussprechen, die das Team heute als 2008er angeführt haben.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Cayden Lenz (8, 7 Rebounds), Daniel Wappelhorst (3), Ezra Hennig, Felix Meyer, Gabriel Noyal (3), Jordan Lockhart (30, 8 Dreier), Louis Sutor (15, 7 Rebounds, 5 Assists), Max Bartylak (10, 5 Steals), Pascal Borgreffe (4), Ole Thormeier (2), Tim Scherer

David Sann

Nächstes Spiel:

Samstag, 11. Februar 2023
12:30 Uhr

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – s.Oliver Würzburg

Sporthalle Gießen-Ost

Weitere Beiträge

 

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

3×3 kommt auch 2024 nach Gießen! Am 22. und 23. Juni macht die 3×3 LOTTO Hessen-Tour 2023 Station in Gießen. Diesmal wird das Turnier noch größer, denn neben U16 und U18 können auch U12, U14 und Herren/Damen mitspielen! Für die U16 und älter geht es dabei erneut um Tickets für die Hessenmeisterschaft in Hanau.

mehr lesen
U12-Sichtung: Leistungsorientierte Spieler gesucht

U12-Sichtung: Leistungsorientierte Spieler gesucht

Für die bevorstehende Saison 2024/25 sichten die Basketball-Akademie GIESSEN 46ers,
neue Spieler, die die U12-Teams in der Oberliga und Landesliga verstärken können. Bist du ein leistungsorientierter Spieler, der sich in einem wettbewerbsorientierten Umfeld beweisen und sowohl persönlich als auch sportlich weiterentwickeln möchte? Dann besuche unsere Sichtung am 23. und 27. Mai und überzeuge unseren Coaching Staff mit deinen Fähigkeiten.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ