Unsere Jungs für die Regio: Tristan und Finn
9. September 2022

Am kommenden Wochenende geht es los, die Saison der 1. Regionalliga Südwest startet. Daher stellen wir euch ab heute jeden Tag zwei Spieler für unser Team vor. Den Anfangen machen zwei von unseren NBBL-Spielern, die beide letztes Jahr schon Erfahrung in der ProB sammeln konnten.

Als Center wird Finn Döntgens unser Turm auf dem Parkett. Der 2,10m-Hühne spielt seit dem vergangenen Sommer in Gießen. In seiner ersten Saison wurde der 18-Jährige vor allem in der NBBL eingesetzt, kam aber auch bei den Depant GIESSEN 46ers Rackelos in der ProB zum Einsatz. Mit 13,33 Punkten war er Topscorer der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in der U19-Bundesliga. Dazu holte er 8,75 Rebounds pro Spiel. Nach seinem Wechsel aus dem Jugendprogramm von ALBA Berlin stand er zudem zehnmal auf dem ProB-Parkett, wo er bei seinem Heim-Debüt gegen den FC Bayern II direkt vier Punkte einsackte.

In dieser Saison wird der aus dem Ruhrpott stammende Center auch fest zum Trainingskader der ProA-Mannschaft gehören, für die er zuletzt auch bei den Testspielen Erfahrung gegen Bundesligisten sammeln konnte. In der Regionalliga, die gespickt ist mit Routiniers unter dem Korb, wird er seine Größe nutzen können, um offensiv und defensiv das Spiel zu verändern. 

Schon seit der JBBL spielt Tristan Göbel für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Der Flügel geht ebenfalls in sein letztes Jahr als NBBL-Spieler und wird in der Regionalliga seine Rolle finden. Zuletzt war er in der A-Division der U19-Bundesliga drittbester Gießener Scorer mit 8 Punkten im Schnitt. Der 1,93m große Niddaer holte zudem 4,5 Rebounds pro Spiel. Schon in der Saison 2020/21 kam er als damals 16-Jähriger zu sieben Kurzeinsätzen bei den Rackelos, die er dann in der letzten Spielzeit fast wiederholen konnte und sie zum Saisonabschluss im Hessenderby mit sechs Punkten krönte.

Der Flügelspieler verbindet in seinem Spiel Elemente von Guards, aber auch von Innenspielern. Mit dieser Variabilität wird er auch vielseitig im Team von Ivi Piljanovic eingesetzt werden. Diese stellte er zuletzt auch beim 3×3 zur Schau, als er gemeinsam mit Carl Chromik und Regio-Kollege Finn Döntgens die hessische U18-Meisterschaft gewonnen hat. Ohne den Center fehlte bei der folgenden deutschen Meisterschaft nach einer tollen Vorrunde aber im k.o.-Spiel nur ein Quentchen zum tiefen Run. 

Die ersten Heimspiele:

24. September, 18:30 Uhr gegen BBU 01 Ulm.

08. Oktober, 18:30 Uhr gegen die TSG Reutlingen Ravens

22. Oktober, 15:00 Uhr gegen Bona Baskets Limburg

05. November, 18:30 Uhr gegen die SG Mannheim

20. November, 17:30 Uhr gegen Lich Basketball

Weitere Beiträge

 

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Zweites Spielwochenende für die Oberliga-, Landesliga- und Kreisliga-Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers. Während die beiden Teams im U14-Wettbewerb am Sonntagnachmittag zuhause auflaufen, geht es für die drei jüngeren Teams, die im Einsatz sind auf Reisen. Wenn auch für die U11 nur innerhalb der Stadt.

mehr lesen
In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

Der nächste schwere Gegner wartet auf die Regionalliga-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Bei der Reise zu den Fellbach Flashers geht es gegen einen erfahrenen, physischen Gegner, der beide Auftaktpartien siegreicht gestaltet hat.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ