Auf falschem Fuß erwischt – JBBL verliert
6. März 2023
Auf dem falschen Fuß wurde die JBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Sonntag zum Auftakt in die Playdowns erwischt. Mit 88:92 unterlag das Team den Young Tigers Tübingen und steht nun unter Zugzwang.

Trainer Tobias Bender konnte Gustav Haas nach der zweiwöchigen Pause wieder im Team begrüßen. In der Starting Five standen aber wie öfter in der Saison Jasper Hegele, Max Bartylak, Tim Scherer, Ezra Hennig und Cayden Lenz.

Tübingens Frido Schmidt eröffnete die Partie mit vier Punkten, ehe Max Bartylak mit einem Drive die Gastgeber auf die Anzeigetafel brachte. Aber Tübingens Nummer 9 war zunächst nicht zu stoppen, er legte einen Dreier nach und sorgte im Alleingang für das 6:11. Ein Dreipunktspiel von Cayden Lenz verkürzte den Rückstand etwas. In der Folge vergaben die Bender-Jungs allerdings drei Freiwürfe und Tübingen übernahm die Partie. Ballverluste und schwere Abschlüsse öffneten dann aber Tür und Tor für die Gäste. Mit viel Energie, Einsatz und Willen erzielten sie Punkt für Punkt und setzten sich auf 10:29 ab. Auch zwei Auszeiten halfen nicht, ehe dann Ole Thormeier seine Farben erlöste. Auch Punkte von Gustav Haas halfen nicht, den Rückstand zu verkürzen, denn Perrin Oder traf zwei Dreier zum 14:35-Zwischenstand.

Weitere Ballverluste beim Dribbling oder Einwurf machten deutlich, dass die Akademie-Jungs von Tübingen auf dem falsch Fuß erwischt wurden. Die Schwaben zogen auf 14:43 davon, ehe erneut Cayden Lenz mit zwei Freiwürfen für Entlastung sorgte. Jasper Hegele legte zwei Körbe nach, doch in der Folge legte auch Tübingen sieben Punkte in Serie hin, sodass ein 20:50 von der Anzeigentafel leuchtete. Mit Distanztreffern von Max Bartylak und Gustav Haas kam aber Hoffnung auf die BBA-Bank, die kurz darauf noch das 28:50 von Max Bartylak feierte. Daniel Wappelhorst besorgte nach einem Tigers-Korb mit einem Dreier den Ausgangsrückstand von vor dem zweiten Viertel und mit einem Korb von Ezra Hennig endete die Halbzeit beim Stand von 34:55.

Ole Thormeier eröffnete die zweite Halbzeit mit einem Layup, der ein Hin- und Her ins Laufen brachte. So ging es bis zum 40:63 ehe dann erst Pascal Borgreffe und dann Max Bartylak mit energischen Dreipunktspielen den Rückstand unter die 20 Punkte-Marke brachten. Nun pendelte sich für drei Minuten der Abstand zwischen 16 und 19 Punkten ein, ehe Tim Scherer mit einem Dreier das 55:69 erzielte. Mit druckvoller Verteidigung und nun der nötigen Energie holten sich die Mittelhessen Ballgewinne und einfache Punkte. Zwei Layups von Gustav Haas verkürzten auf 63:70, aber die Gäste hielten bis zum Viertelende nochmal dagegen und es ging mit 65:74 in die Viertelpause.

Den Schlussabschnitt eröffneten Jasper Hegele und Max Bartylak mit zwei erfolgreichen Würfen und schafften damit den 70:74-Anschluss. Die Neckarstädter fanden aber weiterhin gute Abschlüsse und konterten nun jeden Korb des 46ers-Nachwuchs. So gingen sie mit einem 76:80-Rückstand in die letzten vier Minuten, wo Oskar Jetter mit einem Dreier die Aufgabe deutlich erschwerte. Pascal Borgreffe setzte nochmal etwas dagegen, aber Maximilian Berchdolt sorgte mit zwei Fastbreaks dafür, dass die BBA-Bemühungen inklusive Stop-the-clock-Versuchen sich nicht mehr auszahlten. Mit 88:92 ging die Partie verloren.

Durch das 0-1 in der Best-of-three-Serie stehen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers nun unter Zugzwang, wollen sie den Klassenerhalt in der 1. Runde sicherstellen. Dazu müssen sie in der nächsten Woche in der Universitätsstadt gewinnen und dann im dritten Spiel ebenfalls siegreich das Parkett verlassen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Cayden Lenz (7), Daniel Wappelhorst (3), Ezra Hennig (8), Felix Meyer, Gustav Haas (11), Jasper Hegele (22), Jordan Lockhart (3), Louis Sutor, Max Bartylak (18), Pascal Borgreffe (7), Ole Thormeier (6), Tim Scherer (3)

David Sann

Nächstes Spiel:

12. März 2023
14:30 Uhr

Young Tigers Tübingen – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers

Uhllandhalle

Weitere Beiträge

 

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Die Nachwuchsarbeit der 46ers-Familie ist mit der Bronze-Plakette zertifiziert worden. Bei der Prüfung durch den Deutschen Basketball-Ausbildungsfonds in Zusammenarbeit mit easyCreditBBL und 2. Basketball-Bundesliga wurde mit Spielern und Trainern gesprochen und die Infrastruktur vor Ort begutachtet.

mehr lesen
Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

3×3 kommt auch 2024 nach Gießen! Am 22. und 23. Juni macht die 3×3 LOTTO Hessen-Tour 2023 Station in Gießen. Diesmal wird das Turnier noch größer, denn neben U16 und U18 können auch U12, U14 und Herren/Damen mitspielen! Für die U16 und älter geht es dabei erneut um Tickets für die Hessenmeisterschaft in Hanau.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ