Hinrunde mit Sieg beendet
10. November 2022
Am Mittwochabend zu ungewohnter Spielzeit hat das NBBL-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers einen Auswärtssieg in Köln gefeiert. Mit 100:66 setzten sich die Jungs um Topscorer Christian Mann gegen die RheinStars zum Abschluss der Hinrunde durch.

Weiterhin ohne die verletzten Tristan Göbel und Lorenz Kohl mussten die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers die Reise in die Karnevalsstadt Köln antreten. Zwei Tage vor dem elften Elften konnten die Gäste aber ohne Verkleidung aufs Parkett gehen. So schickte Sherman Lockhart Jon Ukaj, David Sann, Chris Herget, Christian Mann und Finn Döntgens als Starting Five aufs Parkett.

Nach vier schnellen BBA-Punkten zog Köln auf 4:6 nach, aber zwei Dreier von Chris Herget und Christian Mann sorgten schnell für ein kleines 11:6-Polster. Angefangen mit zwei Freiwürfen von Jon Ukaj legten die Akademie-Jungs nun nach und machten viel Druck auf den Spielaufbau der Kölner. Immer wieder profitierte Christian Mann davon und sorgte mit sechs seiner elf Punkte des ersten Viertels für das zwischenzeitliche 21:8. Bei Köln übernahm nun Kenan Reinhart mit durchaus schweren Würfen und so ging es mit 24:14 in die erste Viertelpause.

Detwan Andrews eröffnete Viertel zwei mit fünf Punkten in Serie, ehe aber Köln am Drücker war. Die Gießener verließen sich zu sehr auf den unstabilen Dreier, sodass die RheinStars nach zwei Distanztreffern ihrerseits auf 31:25 heran waren. Sherman Lockhart bat sein Team jedoch zur Auszeit und mit einem Dreipunktspiel von Finn Döntgens fanden sie wieder ihren Rhythmus. David Sann und Chris Herget legten nach und immer wieder profitierten die BBA-Jungs von ihrer guten Arbeit am offensiven Brett. Zehn Offensivrebounds nutzten sie zu zwölf Second-Chance-Punkten und setzten sich bis zur Pause wieder auf 49:30 ab. 

Nach dem Seitenwechsel tauschten die Teams Körbe aus, bis beide Seiten zehn Punkte dazuaddieren konnten. Dann übernahm David Sann das Spiel und brachte mit zwei Freiwürfen und zwei Layups eine komfortable 65:40-Führung. Finn Döntgens und Detwan Andrews erhöhten sie sogar noch auf 69:42, doch in der Folge ging der Fokus verloren. Bis zu Viertelpause übernahmen die Gastgeber im hervorragend ausgestatteten Basketball-Campus die Partie und verkürzten die Gießener Führung auf 74:57. 

Im Schlussabschnitt suchten die Gießener nun konsequent Finn Döntgens am Korb, der dort längenmäßig von Köln kaum zu verteidigen war. Der Center zahlte es mit neun Punkten zurück und öffnete auch Räume für seine Mitspieler. Die ließen nichts anbrennen und zündeten zur Mitte des Viertels sogar nochmal ihre Ganzfeldpresse, die einen 15:0-Lauf einleitete. Nachdem Köln nochmal aus der Distanz traf war es Carl Chromik, der per Layup zum 100:66-Enstand traf.

Die NBBL-Mannschaft geht nun in eine kurze Pause ehe dann auf das Rückspiel gegen Südhessen am 27. November hintrainiert wird. Vorher werden sich die U19-Spieler aber noch in der Regionalliga gegenüberstehen, wenn am 20. November Lich mit David Sann und Carl Chromik zum Akademie-Team um den Kern der NBBL-Jungs kommt.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Carl Chromik (2), Christian Mann (26), Christopher Herget (11), David Sann (9), Detwan Andrews (13), Erik Lindenstruth (7), Finn Döntgens (20), Jon Ukaj (10), Phillip Becker (2), Till Heyne

Carl Chromik

Nächstes Spiel:

Sonntag, 27. November 2022, 15 Uhr

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Team Südhessen

Sporthalle Gießen-Ost

Weitere Beiträge

 

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Die NBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist Tabellenführer der Gruppe B West! Durch den 90:74-Sieg über das Team Südhessen holten sich die Jungs um Topscorer Jon Ukaj vorerst den ersten Platz ihrer Gruppe.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ