Junger Saisonabschluss
19. Februar 2024
Im letzten Saisonspiel gab es für das NBBL-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers eine 63:85-Niederlage bei der KICKZ IBAM.

Krankheiten, Reisen und die Überschneidung mit dem Regionalliga-Spiel in Saarbrücken machten den Kader für das letzte NBBL-Spiel in München klein. Neben Till Heyne, Armin Durakovic und Karl Vändra waren noch Jasper Hegele, Isaiah Batiste, Raphael Wöllenstein und die beiden JBBL-Spieler Louis Sutor und Jordan Lockhart an die Isar gereist.

Till Heyne ging im unerfahrenen Gießener Team voran und sorgte für die ersten Punkte, die jedoch bereits einen 4:10-Rückstand begrenzten. Nachdem es bereits 9:19 stand, traf Debütant Jordan Lockhart seinen ersten NBBL-Dreier und half damit, den Rückstand nach zehn Minuten bei 14:21 zu platzieren. An der Freiwurflinie kam kurz nach Viertelbeginn auch Louis Sutor, der Topscorer der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in der JBBL, zu seinen ersten Punkten in der U19-Bundesliga. Im zweiten Viertel zeigten sich beide Teams oft an der Linie, mit acht Treffern bei elf Versuchen trafen die Mittelhessen auch zufriedenstellend. Allgemein lief die Offensive mit vielen Attacken gut, sodass Till Heyne und Louis Sutor ihr Team wieder auf 30:34 heran brachten. Doch die Münchner, die zuletzt zweimal gegen Chemnitz verloren und damit die Partie in der bayrischen Landeshauptstadt ohne tabellarische Bedeutung gemacht hatten, legten vor dem Seitenwechsel nochmal nach und nutzten ihre Physis zum 34:48-Halbzeitstand.

Auf den von den Bänken aus rechten Korb trafen die IBAM-Spieler zu Beginn des dritten Viertels direkt zwei Dreier. Auf der Gegenseite limitierten sie die Gießener Offensive erneut. Coach Sherman Lockhart rotierte in der Partie so gut es mit acht Spielern ging und setzte auch die Youngster viel ein. So baute der Tabellenzweite seine Führung sogar auf 42:70 aus. Die 2008er Louis Sutor und Jordan Lockhart eröffneten das letzte NBBL-Viertel der Saison mit Punkten und Louis Sutor zeigte seine Qualitäten mit am Ende 12 Punkten. Die BBA-Jungs rafften sich nochmal zusammen und gewannen ihr letztes Viertel in der A-Division. Die letzten Punkte der Nachwuchs-46ers gingen auf das Konto vom estnischen Jugendnationalspiler Karl Vändra, die am Ende die 63:85-Niederlage nicht mehr abwenden konnten.

Sherman Lockhart (Headcoach): „Heute war eine wichtige Erfahrung für die jungen Spieler. Wir haben dieses Jahr drei Siege geholt und oft gezeigt, dass wir mit den Top-Teams mithalten können. Das ist ein klarer Fortschritt zum vorletzten Jahr, als wir in der A-Division waren. Wir haben uns in den beiden Spielen gegen Bamberg, aber auch gegen die Bayern oder Ehingen leider nicht belohnt. Sonst wäre der Klassenerhalt möglich gewesen.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Armin Durakovic 3, Isaiah Batiste 3, Jasper Hegele 2, Jordan Lockhart 7, Karl Vändra 11, Louis Sutor 12, Raphael Wöllenstein 6, Till Heyne 19

Carl Chromik

Foto: Nico Genslein

Weitere Beiträge

 

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Die Nachwuchsarbeit der 46ers-Familie ist mit der Bronze-Plakette zertifiziert worden. Bei der Prüfung durch den Deutschen Basketball-Ausbildungsfonds in Zusammenarbeit mit easyCreditBBL und 2. Basketball-Bundesliga wurde mit Spielern und Trainern gesprochen und die Infrastruktur vor Ort begutachtet.

mehr lesen
Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

3×3 kommt auch 2024 nach Gießen! Am 22. und 23. Juni macht die 3×3 LOTTO Hessen-Tour 2023 Station in Gießen. Diesmal wird das Turnier noch größer, denn neben U16 und U18 können auch U12, U14 und Herren/Damen mitspielen! Für die U16 und älter geht es dabei erneut um Tickets für die Hessenmeisterschaft in Hanau.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ