Niederlage in der Crunchtime
31. Januar 2022
Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers haben in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga beim Team Südhessen mit 66:82 verloren. Bis ins vierte Viertel war das Spiel offen, ehe Weiterstadts Offensive den Turbo zündete. Mit der elften Niederlage im elften Spiel ist der Klassenerhalt in der A-Division rechnerischer nicht mehr möglich.

Der Tag begann mit schlechten Nachrichten für Headcoach Sherman Lockhart. Hannes Bergmann und Christopher Herget mussten aussetzen. Dafür gab Noah Sann sein Comeback und bestritt sein erstes NBBL-Spiel. Carl Chromik, Detwan Andrews, Vincent Sucke, Tristan Göbel und Finn Döntgens gingen als Starter in die Partie. Doch die ungewohnte Formation tat sich schwer und die Südhessen kamen besser ins Spiel. Auch mit Wechseln liefen die Gießener hinterher. In der Eins-gegen-Eins-Verteidigung zeigten die Lockhart-Schützlinge einige Schwächen und auch im Rebounding ließen sie zu viele zweite Chancen der Gastgeber zu. So ging es mit 17:27 ins zweite Viertel, in dem vor allem die Defensive eine Schippe drauflegte. Die Akademie spielte nun mit einer kleineren Formation und konnte defensiv mehr Druck machen. Dies zeigte gegen den Tabellenvorletzten Wirkung. Doch offensiv gab es zu viele Turnover, um das Spiel enger zu gestalten. Ausgeglichen und punktearm endete der Abschnitt 12:12 und folgerichtig ging es bei 29:39 in die Halbzeit.

In der Ansprache in der Halbzeit waren die Verteidigung und die Rebounds das große Thema und das Team setzte die Forderungen um. Nach dem ersten Südhessen-Korb legten die Lockhart-Schützlinge zehn Punkte in Serie aufs Parkett und waren beim 39:41 wieder voll im Spiel. Es ging nun hin und her, kein Team konnte sich absetzen und die Führung wechselte bis zum Ende des Viertels mehrfach. So ging es mit 47:48 in den Schlussabschnitt. Doch auch dort verpasste es das Akademie-Team sich abzusetzen. Wenn die Universitätsstädter einen Vorsprung von einem Zähler hatten, verhinderte eine schlechte Entscheidung oder direkt ein Ballverlust die höhere Führung. Doch das Team in Front wechselte noch einige Male, bis zum 64:65 ging es Kopf-an-Kopf. Doch symptomatisch für die Gießener Saison war es dann der Gast, bei dem der Faden riss. Tobias Holbach machte das beste Spiel der Saison und führte die Südhessen nun davon. Mit dem finalen 17:2-Lauf zerstreuten sie die Hoffnungen auf den ersten Gießener Saisonsieg und feierten selbst den zweiten Erfolg in dieser Spielzeit. Die Mittelhessen gingen nach dem 66:82 dagegen mit hängenden Köpfen in die Kabinen. Die Mienen sollten sich dann aber am Abend teilweise wieder aufhellen, als Bardh Istrefi und Philipp Kreile an seinem 19. Geburtstag noch zum ProB-Debüt kamen und 8 Punkte bzw. einen Rebound zum klaren Sieg gegen Karlsruhe beisteuerten.

Trainer Sherman Lockhart: „Die Voraussetzungen waren nicht ideal, wir waren nach der Pause nicht im Rhythmus und hatten unter der Woche Probleme als Team zu trainieren. Dazu kamen die beiden kurzfristige Absagen. Erst haben wir es unserem Gegner zu leicht gemacht und den Vorsprung nicht aufgeholt. Später hat man uns in der ausgeglichenen Phase das fehlende Selbstvertrauen angesehen. Es wollte keiner Verantwortung übernehmen und so konnten wir uns nicht absetzen. Wir hatten uns heute deutlich mehr erhofft, das Ergebnis ist einfach bitter.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Philipp Kreile (5 Punkte), David Sann (2), Detwan Andrews (5), Carl Chromik (6), Noah Sann (4), Vincent Sucke, Tristan Göbel (14), Erik Lindenstruth, Lorenz Kohl, Lennox Burghard (1), Finn Döntgens (20), Bardh Istrefi (8)

Weitere Beiträge  
All in – U16 will DBB-Pokal gewinnen

All in – U16 will DBB-Pokal gewinnen

Die gemeinsame U16-Mannschaft der Gießen Pointers und Basketball-Akademie GIESSEN 46ers hat am Sonntag die Chance, den U16 DBB-Pokal zu gewinnen! Die Jungs von Manuel Grün sind zu Gast beim Top3 um den Pokal in der oberpfälzischen Kleinstadt Pressath. Gastgeber ist das Team Oberpfalz und dritter Teilnehmer ist der Niendorfer TSV von 1919. Die drei Teams spielen im Modus Jeder-gegen-Jeden den DBB-Pokal-Sieger 2022 aus.

mehr lesen
Unvergesslicher U12-Tag – Vize-Hessenmeister

Unvergesslicher U12-Tag – Vize-Hessenmeister

Die U12 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers ist Vize-Hessenmeister 2021/22! An einem unvergesslichen Finaltag in Weiterstadt gewannen die Jungs von Trainer Christoph Müller ihr Halbfinale gegen Wiesbaden, mussten sich in einem dramatischen Finale aber nach Verlängerung dem TV Langen geschlagen geben. Dennoch war die Hessenmeisterschaft ein grandioser Abschluss einer langen Saison.

mehr lesen
Saison bei der U12-Hessenmeisterschaft krönen

Saison bei der U12-Hessenmeisterschaft krönen

Es ist das Wochenende, auf das die U12 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers seit Monaten hin fiebern. Die Hessenmeisterschaft steht in Weiterstadt an zur Entscheidung. Nach dem souveränen Sieg der Vorrundengruppe am vergangenen Sonntag stehen nun die letzten beiden Spiele der Saison auf dem Programm. Im Halbfinale trifft das Team von Christoph Müller auf den BC Wiesbaden. Los geht es am Samstag um 13 Uhr in der Großsporthalle Gräfenhausen.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ