2008 im Fokus – JBBL empfängt Frankfurt
3. Dezember 2022
In der Jugend-Basketball-Bundesliga wartet das nächste Heimspiel auf die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Mit dem Team Frankfurt ist die Perspektivmannschaft der Skyliners und Eintracht zu Gast, die aus Spielern des Jahrgangs 2008 besteht und einen 2009er beinhaltet. Für die Jungs von Tobi Bender ist es ein erster Abgleich mit einem Team aus der Vorrunden-Gruppe 6.

Lange ist es her, dass in der JBBL die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers und die Fraport Skyliners aufeinandergetroffen sind. Jetzt ist es zwar nicht die erste Mannschaft aus der Mainmetropole, aber das neugeschaffene Team Frankfurt kommt am Sonntag in die Osthalle.

Zu dieser Saison haben die Fraport Skyliners und Eintracht Frankfurt, die seit Jahren erfolgreich in JBBL und NBBL kooperieren, ein neues Team ins Leben gerufen. Das Team Frankfurt ist die Mannschaft der Spieler des jüngeren Jahrgangs, also dieses Jahr 2008. Dazu steht bereits ein Spieler des Jahrgangs 2009 im Kader.

Frankfurt war in der Vorrunde 6, wo sie genau wie Gießen zwei Siege feiern konnten. Zum Auftakt in Würzburg und im Mainderby gegen Hanau ging das Team von Trainer Thore Bethke erfolgreich vom Parkett. Im Gegensatz zu den Mittelhessen startete Frankfurt in der Vorwoche erfolgreich in die Relegation. Mit 68:65 holten sie sich nach der Hinspielniederlage, den Sieg gegen Rhein-Neckar.

Bester Werfer des Teams ist Jamie Edoka, der 21,6 Punkte pro Spiel erzielt. Mit Kventin Kostan folgt der nächste Scorer mit 16,0 Punkten im Schnitt. Als Dritter Spieler, der zweistellig punktet ist Johnell Nyalwal Katatumba, der auf einen Schnitt von 12,6 kommt. Forward Johnell Nyalwal Katatumba sichert dem jungen Team 9,1 Rebounds pro Partie. Bester Vorlagengeber ist Jamie Edoka, der auf 3,1 Assists pro Spiel kommt.

Jamie Edoka und Kventin Kostan sind beide im Oktober beim Bundesjugendlager für den Auftaktlehrgang vom DBB zur Jugendnationalmannschaft nominiert worden. Sie treffen nun im JBBL-Spiel auf ihre HBV-Teamkollegen Gustav Haas und Max Bartylak. Auch im Frankfurter Team sind mit Anton Wagner, Mika Drossel und Adnan Suljic weitere BJL-Teilnehmer.

Nachdem zum Relegationsauftakt beim Akademie-Team mit Max Bartylak und Gustav Haas zwei der drei besten Scorer krankheitsbedingt fehlten, hofft Trainer Tobias Bender diesmal auf einen vollständigeren Kader. Doch wer im Zuge der anhalten Grippewelle am Sonntag einsatzfähig sein wird, wird sich kurzfristig entscheiden. Sollte ihm der vollständige Kader zur Verfügung stehen, könnte es eine erste Standortbestimmung im Quervergleich zu den Teams der anderen Vorrundengruppe werden.

David Sann

Sonntag
04. Dezember 2022

12:30 Uhr
Sporthalle Gießen-Ost

Eintritt frei

Weitere Beiträge

 

46ers go BIG – die größten Grundschulkinder gesucht

46ers go BIG – die größten Grundschulkinder gesucht

Du gehst in die zweite, dritte oder vierte Klasse, bist größer als deine Freunde und interessierst dich für Sport oder sogar schon für Basketball? Du überragst auf Klassenfotos alle anderen und möchtest herausfinden, welcher Sport zu dir passt? Dann kannst du deine Größe zeigen und dich für unseren Aktionstag „46ers go big“ bewerben.

mehr lesen
Heißer Februar – Spielplan für NBBL steht fest

Heißer Februar – Spielplan für NBBL steht fest

Der Spielplan für die Aufstiegsrunde Süd in der NBBL steht! Vom 5. bis zum 26. Februar kämpfen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers um die beiden Playoff-Tickets gegen Ulm, Crailsheim und Südhessen. Die Ergebnisse der Hauptrunde werden mitgenommen und jeweils Hin- und Rückspiel gegen die neuen Gegner bestritten. Die BBA-Heimspiele finden am 5. und 12. Februar in der Osthalle statt!

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ