Auch JBBL verliert im Derby
14. November 2022
Die JBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist mit einer Niederlage im Gepäck vom Hessenderby zurückgekehrt. Beim Team Südhessen unterlagen sie mit 90:57. Kommenden Sonntag wartet dann das Ende der Vorrunde mit dem Heimspiel gegen Trier.

Tobi Bender musste am Sonntag auf seinen Co-Trainer Jan Schneider verzichten, der mit der U14 beim wichtigen Spiel in Lich war. Stattdessen bekam er Unterstützung von U18-Coach Teddy Kaeuffer, der die 2008er im letzten Jahr in der U14 trainiert hat. Doch auch er konnte den misslungenen Start ins Spiel nicht verhindern. Zwei Ballverlute bedeuteten den schnellen 0:4-Rückstand. Erst nach dem 2:9 fing sich ihr Team etwas und kam zu einfacheren Punkten. Dennoch fanden die Südhessen immer wieder Lücken in der Verteidigung und konnten so ihren Vorsprung bis zum Viertelende verteidigen. 

Nach dem 17:22 fingen die Südhessen allerdings an, vermehrt von außen zu treffen. Gießens Verteidigung schaffte es nicht, die guten Schützen Konstantinos Kotsopoulus, Colin Sobiech und Hugo Wiebe daran zu hindern, freie Würfe zu bekommen. Dagegen blieben die Jung-46ers oft bei hastigen Abschlüssen. Es gab allerdings auch Lichtblicke, die oft aus Fastbreaks oder guten Einzelaktionen entstanden. Ein 0:12-Lauf zum 21:39 brachte das BBA-Team erstmals weiter ins Hintertreffen. Doch nach dem Rückschlag pendelte sich die Differenz ein und es ging mit 34:51 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel reihten sich dagegen wieder Ballverlust an schlechte Wurfentscheidung und so musste Tobi Bender schnell zur Auszeit greifen. Das Spiel der Gastgeber verlagerte sich in der Folge mehr nach außen und die Akademie-Jungs kamen ihrerseits nicht zum Korb durch. Gustav Haas‘ Dreier nach einem Kickout-Pass von Ole Thormeister und ein energischer Drive von Louis Sutor waren zwei der wenigen gelungenen Offensivaktionen. Daraus resultierte dann am Viertelende der 44:79-Rückstand.

Das Spiel war nach dem Zwischenstand gelaufen und beide Teams hatten nicht mehr die nötige Spannung für viele Punkte. Das Spiel lief seinem Ende entgegen und am Ende stand das 57:90 auf der Anzeigentafel. Während die Südhessen sich damit ein Endspiel um die Hauptrunde in Leverkusen am kommenden Samstag erspielt haben, geht der Akademie-Blick nun in die Relegationsrunde. Quasi das erste Relegationsspiel ist dabei schon der Abschluss der Vorrunde am kommenden Sonntag gegen Trier. 

Headcoach Tobias Bender: „Wir haben ihnen im ersten Viertel ein ganz gutes Match gegeben. Aber von Anfang an hatten wir keinen Zugang zum Spiel in der Defensive. Das haben wir dann im zweiten Viertel zu spüren bekommen. Wenn du 90 Punkte kassierst, gewinnst du einfach kein Spiel. Wir haben aktuell nicht das Niveau dafür, um die Playoff-Plätze mitzuspielen.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Daniel Wappelhorst (2), Ezra Hennig (4), Felix Meyer, Gabriel Noyal (6), Gustav Haas (6), Jasper Hegele (8, 11 Rebounds), Louis Sutor (4), Max Bartylak (19), Ole Thormeier (2), Tim Scherer (4)

Carl Chromik

Nächstes Spiel:

Sonntag, 20. November 2022, 14:00 Uhr

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Young Gladiators Trier

Sporthalle Gießen-Ost
Eintritt frei

Weitere Beiträge

 

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Die NBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist Tabellenführer der Gruppe B West! Durch den 90:74-Sieg über das Team Südhessen holten sich die Jungs um Topscorer Jon Ukaj vorerst den ersten Platz ihrer Gruppe.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ