Bronze geht nach Gießen – U18-Trio sahnt bei 3×3-DM ab
2. August 2021

Carl Chromik, Hannes Bergmann, Lorenz Kohl und Tristan Göbel haben ihre 3×3-Saison gekrönt. Bei den deutschen Meisterschaften der U18-Kategorie feierte das Team Gießen den dritten Platz!  Erst vor einer Woche hatte sich das BBA-Quartett bei den hessischen Meisterschaften für das deutsche Top-Event in Düsseldorf qualifiziert.

Am Freitagmittag begann das Turnier in toller Location am Düsseldorfer Rheinufer. Im ersten Spiel der Gießener gab es direkt das Aufeinandertreffen mit zwei NBBL-Teamkollegen. Yahel Hadas trat für seine alte Heimat Freiburg an und auch Vincent Sucke stand mit ihm auf dem Court. Für die beiden Undercover-Gießener reichte es nach dem 10:12 gegen Gießen am Ende nicht zum Einzug ins Viertelfinale. Den Gruppensieg im Pool C machte das BBA-Quartett gegen Köln aus. Für die Entscheidung sorgte dabei Tristan Göbel, der eiskalt von Downtown beim Stand von 17:17 mit dem Buzzer zum 19:17-Sieg einnetze.

Rund zwei Stunden später stand dann das Viertelfinale gegen Hannover Slam an. Für die Highlights waren die Niedersachsen in dem Spiel trotz ihres Namens nicht zuständig, die Gießener dominierten die Partie und setzten sich mit 19:11 durch. Zur Primetime ging es dann ins Halbfinale gegen das zweite Team aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Hannover Splash hatte alle drei Spiele mit 19 oder 22 Punkte beendet und dabei nicht einmal zweistellige Punkte des Gegners zugelassen. Auch wenn es die vier BBA-Jungs schafften, Splash bei 17 Punkten zu halten, gegen die Defensive war kein Durchkommen. Nur vier eigene Punkte gelangen, sodass es ins Spiel um Platz 3 gehen sollte.

Doch ein Regenschauer verhinderte den Kampf um den dritten Platz, sodass das Team Gießen durch die vorherigen Spiele auf den dritten Platz gesetzt wurde. Im Finale setzten sich dann Hannover Splash erneut deutlich durch. Neben dem Meistertitel stellten sie mit Tebbe Möller auch den MVP des Turniers.

Hessen 1 - 3x3-Hessenmeister

Lorenz, Carl, Tristan und Hannes nach dem Gewinn der Hessenmeisterschaft am Vor-Wochenende.

Weitere Beiträge

 

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Über weite Strecken liefern die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers den Bona Baskets Limburg ein ausgeglichenes Spiel. Den Limburger Lauf vor der Halbzeit und zu Beginn des Schlussviertels können die Schützlinge von Trainer Ivi Piljanovic trotz der beiden Neuzugänge mit ihrem Schlussspurt nicht mehr ausgleichen und unterliegen knapp mit 80:83.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ