Defensive begründet guten JBBL-Auftakt
29. November 2021
Dank der guten Verteidigung haben die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers im ersten Spiel den ersten Sieg in der JBBL-Relegation gefeiert. Gegen die Schick Group White Wings Juniors aus Hanau setzten sie sich im zweiten und dritten Viertel ab, was im 76:50-Sieg mündete. Immer wieder war es Till Heyne, der als Kapitän mit 26 Punkten, 6 Assists und 6 Steals voranging. Insgesamt klaute das Team 24-mal den Ball und verlor ihn nur 21-mal.

Das Team von Marcus Krapp startete unsicher nach den zwei freien Wochenenden und dem Training in reduzierter Spielerzahl. Einige Ballverluste und vermeidbare Fouls ließen die Gäste mit 2:6 in Führung gehen. Ein unsportliches Foul von Jalen Williams an Peja Strobl bei dessen Dreierversuch brachte allerdings etwas Selbstvertrauen ins Gießener Spiel. Nach den drei verwandelten Freiwürfen holte Till Heyne die erste Führung und wenig später erhöhte Elvin Mehovic trotz Foul auf 9:6. Doch die White Wings blieben im Spiel und so wechselte die Führung nochmal hin und her. Weitere Fouls schickten sie an die Freiwurflinie, sodass es nur mit 17:16 in die erste Viertelpause ging. Hanaus Topscorer Eren Yildiz holte zu Beginn des zweiten Abschnitts die Führung zunächst zurück, doch Ben Klingelhöfer rückte die Verhältnisse sofort wieder gerade. Till Heyne legte mit einem einfachen und einem AndOne-Korbleger nach, sodass die Mainstädter zur Auszeit griffen. Immer wieder arbeiteten die Krapp-Jungs in dieser Phase gegen die athletischeren Gäste gut beim Rebound und kamen durch zweite Chancen zu Punkten. Auf 28:20 war die Führung bereits gewachsen, als die BBA-Verteidigung Jeremie Okitasumbu zweimal gewähren ließ, was Marcus Krapp mit einer Auszeit quittierte. Max Brodt kam in der Folge zunächst gut zum Korb, ehe er zweimal Till Heyne an der Dreierlinie bediente, von wo der Kapitän sicher zur ersten zweistelligen Führung einnetzte. Auch wenn die Hanauer die letzten Punkte der Halbzeit erzielten, ging es mit 36:29 in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann mit einem defensiven Paukenschlag der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Drei Steals verwandelten sie direkt in schnelle Punkte, sodass Hanau beim 45:31 bereits nach zwei Minuten die Auszeit nahm. Im geordneten Angriff kamen die Gastgeber in der Folge allerdings nicht zum Abschluss, doch als Peja Strobl sein Team drei Minuten später von der Dreierlinie erlöste, war der Vorsprung schnell wieder bei 13 Punkten. Die Brüder-Grimm-Städter spielten gegen den Gießener Druck unkonzentriert und so ging es mit 52:37 in die letzte Viertelpause. Dort waren es die Marburger Christian Mann und Elvin Mehovic, die den Vorsprung auf 20 Zähler ausbauten. Auch wenn Hanau in der Folge kurze Unachtsamkeiten in der Verteidigung ausnutzen konnte, brachte Till Heyne sein Team mit einem schönen Mitteldistanzwurf wieder in die Spur. Defensiv arbeiteten die Akademie-Jungs effektiv und kombinierten in der Offensive einige Male sehenswert. Am Ende stand mit 76:50 ein gelungener Auftakt in die Relegation und der direkte Sprung auf den vorläufig zweiten Tabellenplatz.

Marcus Krapp: „Ich freue mich, dass wir heute endlich einen Gegner bei 50 Punkte gehalten haben. Nach den frühen Fouls haben wir sehr sauber verteidigt. So stellen wir uns das defensiv vor. Wir haben in der Offensive heute ohne Hektik gespielt und hatten nur 21 Ballverluste. So haben die Jungs gemerkt, dass sie sich dann viel besser entfalten können.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Peja Strobl (6), Elvin Mehovic (18, 11 Rebounds, 5 Steals), Till Heyne (26, 6 Assists, 6 Steals), Jasper Hegele (2), Ole Thormeier, Roman Keilmann (2, 4 Assists, 4 Steals), Gabriel Noyal, Max Brodt (2, 8 Rebounds), Ben Klingelhöfer (5), Christian Mann (15, 6 Steals)

Ben Klingelhöfer
Weitere Beiträge

 

Sehr spannend und sehr deutlich

Sehr spannend und sehr deutlich

Der letzte Wurf gehörte der U13 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers, aber am Ende behielt Frankfurt die Oberhand. Mit 69:70 unterlag das Landesliga-Team hauchdünn am Main. Deutlicher wurde die Niederlage der U16 sowie der Landesliga-U12 und der Sieg der U10. Alle anderen Spiele wurden kurzfristig abgesagt und können hoffentlich später in der Saison nachgeholt werden.

mehr lesen
Den Widrigkeiten getrotzt

Den Widrigkeiten getrotzt

86:80 und zwei Punkte. Das steht am Ende unter der Woche der JBBL-Mannschaft. Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers setzten sich knapp bei den Schick Group White Wings Juniors durch und festigten damit ihren dritten Platz in der Tabelle. Dabei waren die Ausgangsbedingungen alles andere als ideal. Christian Mann bestätigte seine gute Form mit 33 Punkten und 12 Rebounds.

mehr lesen
Richtungsweisendes A45-Derby

Richtungsweisendes A45-Derby

Wenn am Sonntag um 11 Uhr die JBBL-Teams der Schick Group White Wings Juniors und ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers aufeinandertreffen, liegen zwischen den Spielstätten rund 76 Kilometer, die meisten davon auf der A45. In der Tabelle der JBBL-Relegation Gruppe 3 liegt im Gegensatz dazu gar nichts zwischen den beiden hessischen Kontrahenten. Das Duell zwischen dem Dritten und Vierten spielt also eine vorentscheidende Rolle, wer Würzburg auf dem zweiten Playoff-Spot angreifen kann.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ