Drei gute Viertel zum Auftakt – JBBL unterliegt in Leverkusen
11. Oktober 2020

Zum Auftakt in die Vorrunde unternahm die JBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Sonntag eine Reise nach Leverkusen. Bei den Bayer Giants kam das neu zusammengestellte Team erstmals in dieser Besetzung zum Einsatz gegen einen externen Gegner. Die Mannschaft der Trainer Marcus Krapp und Patrick Unger schlug sich über drei Viertel sehr gut, musste im vierten Abschnitt aber die Gastgeber davonziehen lassen. Am Ende stand ein 67:81 auf der Anzeigetafel.

Die Rheinländer begannen gegen die BBA-Starting Five Till Heyne, Max Epp, David Sann, Roman Keilmann und Christian Mann mit einem Dreier durch Dre Odeh. Bigman Mann war es dann, der für die Basketball-Akademie die ersten Zähler der Saison markierte. Acht Punkte der Sann-Zwillinge sorgten in der zweiten Hälfte des Viertels für den Beginn eines Zwischensprints auf 13:7. Zwar glichen die Farbenstädter nochmal aus, aber Elvin Mehovic sicherte an der Freiwurflinie den 15:13-Viertelgewinn.

„Wir haben super angefangen und mit viel Intensität gespielt“, sagt Trainer Patrick Unger über die erste Halbzeit. So lief es auch im zweiten Viertel, obwohl die Gastgeber zunächst wieder in Führung gingen. Dann kam aber Noah Sann dreimal in Folge an die Freiwurflinie und verwandelte alle sechs Würfe. 14 Punkte erzielte der Guard im zweiten Spielabschnitt und hielt damit seine Farben im Spiel. Aber auch die beiden letztjährigen U14-Spieler Till Heyne und Roman Keilmann sorgten mit Punkten dafür, dass die knappe Führung auf Gießener Seite stand. Nach zwei erfolgreichen Freiwürfen von Anton Schneider war es Noah Sann vorbehalten, den 41:38-Halbzeitstand zu erzielen.

Wie schon im ersten und zweiten Viertel erzielte Christian Mann die ersten Punkte für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers nach dem Seitenwechsel. Auch jetzt setzte sich keine Mannschaft ab. Punkte von Max Epp, Anton Schneider und Detwan Andrews sorgten für eine kleine Fünfpunkteführung, die jedoch schnell egalisiert wurde. Nach dem Ausgleich waren dann wieder die Hessen an der Reihe, wobei sich auch Jonathan Fuchs in die Scorerliste eintrug. Alle elf eingesetzten Spieler erzielten am Ende des Spiels mindestens einen Korb. Mit 57:53 ging es nach dem dritten gewonnen Viertel in die letzten zehn Minuten.

Dort war es wieder Noah Sann, der mit vier Punkten die Führung noch etwas erhöhte. Während die Gäste insgesamt nur zwei Dreier trafen, sorgte Leverkusen mit zwei Distanztreffern in einer Minute für einen Führungswechsel. Max Epp glich das Spiel allerdings vier Minuten vor dem Ende noch einmal aus. Bis in die vorletzte Minute blieb das Akademie-Team in Schlagdistanz, entwickelte offensiv aber zu wenig Durchschlagskraft. So gingen die Nordrhein-Westfalen immer wieder an die Freiwurflinie, blieben dort aber cool und brachten den Score in der letzten Minute in einen dem Spielverlauf nicht angemessenen Rahmen. Mit 67:81 mussten sich die Akademie-Jungs den Giants geschlagen geben.

„Wir haben am besten gespielt, wenn wir als Team gespielt haben. Wenn wir individuell gezockt haben, hatten wir Probleme. So haben wir auch das Spiel verloren“, stellt Patrick Unger fest. „Leverkusen hatte zudem sehr gute Dreipunkteschützen. Uns fehlte am Ende Bewegung und Kraft. Wir haben dann nicht mehr so intensiv verteidigt, dadurch kein Zugriff auf das Spiel bekommen und einfache Layups erlaubt. In der Schlussphase haben wir zudem mehrfach den Ball weggeworfen, weil wir hektisch geworden sind. Aber wir sehen das Positive: Wenn wir zusammen spielen in der Offensive, können wir gut Punkte erzielen. Wir werden an unseren Baustellen arbeiten und versuchen nächste Woche gegen Trier den ersten Saisonsieg zu holen.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Elvin Mehovic 4 Punkte, Till Heyne 4, Detwan Andrews 4, Max Epp 5, Noah Sann 29, David Sann 4, Anton Schneider 4, Ben Klingelhöfer 2, Jonathan Fuchs 2, Roman Keilmann 3, Christian Mann 6

Weitere Beiträge  
All in – U16 will DBB-Pokal gewinnen

All in – U16 will DBB-Pokal gewinnen

Die gemeinsame U16-Mannschaft der Gießen Pointers und Basketball-Akademie GIESSEN 46ers hat am Sonntag die Chance, den U16 DBB-Pokal zu gewinnen! Die Jungs von Manuel Grün sind zu Gast beim Top3 um den Pokal in der oberpfälzischen Kleinstadt Pressath. Gastgeber ist das Team Oberpfalz und dritter Teilnehmer ist der Niendorfer TSV von 1919. Die drei Teams spielen im Modus Jeder-gegen-Jeden den DBB-Pokal-Sieger 2022 aus.

mehr lesen
Unvergesslicher U12-Tag – Vize-Hessenmeister

Unvergesslicher U12-Tag – Vize-Hessenmeister

Die U12 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers ist Vize-Hessenmeister 2021/22! An einem unvergesslichen Finaltag in Weiterstadt gewannen die Jungs von Trainer Christoph Müller ihr Halbfinale gegen Wiesbaden, mussten sich in einem dramatischen Finale aber nach Verlängerung dem TV Langen geschlagen geben. Dennoch war die Hessenmeisterschaft ein grandioser Abschluss einer langen Saison.

mehr lesen
Saison bei der U12-Hessenmeisterschaft krönen

Saison bei der U12-Hessenmeisterschaft krönen

Es ist das Wochenende, auf das die U12 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers seit Monaten hin fiebern. Die Hessenmeisterschaft steht in Weiterstadt an zur Entscheidung. Nach dem souveränen Sieg der Vorrundengruppe am vergangenen Sonntag stehen nun die letzten beiden Spiele der Saison auf dem Programm. Im Halbfinale trifft das Team von Christoph Müller auf den BC Wiesbaden. Los geht es am Samstag um 13 Uhr in der Großsporthalle Gräfenhausen.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ