Endlich! NBBL schlägt Jena
29. November 2023

Da ist das Ding! Der erste Saisonsieg ist für die NBBL-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist eingefahren! Mit einem souveränen Auftritt besiegten sie Medipolis SC Jena mit 97:92! Dabei versenkten die Mittelhessen 13 Dreier.

Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers begannen heiß von Downtown. Detwan Andrews verwandelte mit Brett den ersten Dreier des Spiels. Nachdem David Sann von außen traf, legte sein Kapitänskollege nochmal einen zweiten drauf. Kai Müsse sorgte mit einem Post-Up für den ersten zweistelligen Vorsprung. Auch von David Sanns zweitem Foul und mehreren Offensivrebounds der Thüringer ließen sich die Gastgeber nicht beirren. Dank des dritten Andrews-Dreier ging es, trotz Jenaer Punkte aus Schnellangriffen, mit 25:19 ins zweite Viertel.

Dort versenkte Bruno Wollmann den nächsten Dreier, was auch Silian Bonacker tat und damit den erneuten zweistelligen Vorsprung herbeführte. Die Lockhart-Mannschaft zeigte anders als in Ludwigsburg viel Einsatz und erkämpfte sich Bälle. So gingen sie mit 43:26 in Führung, ließen aber Federn, da sie Jena erneut Schnellangriffe erlaubten. Es schien schon mit einem 12 Punkte-Vorsprung in die Kabinen zu gehen, aber ein unglückliches Foul von Christian Mann bedeutete mit dem Buzzer nochmal drei Freiwürfe für Raphael Falkenthal, der auf 48:39 verkürzte.

Brachte gegen Bayern München im letzten Heimspiel ein ähnlicher Fehler vor der Pause, die bis dato gute Leistung ins Wanken, behielten die Mittelhessen diesmal kühlen Kopf. Armin Durakovic setzte sein Team mit einem Block unter Strom und Detwan Andrews verwandelte ein Vierpunktspiel zum 56:41. Der Vorsprung wuchs sogar auf 18 Punkte, doch erneut ließen die Nachwuchs-46ers einige Punkte im Fastbreak zu, sodass Jenas Topscorer Raphael Falkenthal (29 Punkte) auf 61:54 verkürzte. Als Till Heyne zum Luft holen auf die Bank ging, übernahm Bruno Wollmann mit fünf wichtigen Punkten offensive Verantwortung und führte das Team zum 71:60-Viertelstand.

Gießens ProA-Doppellizenzler verwandelte im Schlussabschnitt zunächst einen Dreier, ehe er ein Unsportliches Foul zog. Jena konterte das zwischenzeitliche 78:60 zwar nochmal und kam auf 12 Punkte heran, aber wieder versenkten die Gießener Dreier. Erst verschaffte Till Heyne seinem Team Luft, dann sorgte Detwan Andrews mit dem 92:78 dreieinhalb Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. Zwar verkürzte Jena nochmal mit einer Presse, der 97:92-Sieg geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Sherman Lockhart (Headcoach): „Es war heute die Antwort auf das Spiel in Ludwigburg, die ich mir erhofft habe. Wir waren sehr fokussiert und konzentriert und konnten gleich am Anfang das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Es hat sich gezeigt, dass wir die Details, die wir in den letzten Spielen haben schleifen lassen, heute richtig gemacht haben. Dazu hatten wir endlich einen guten Start ins Spiel und in die zweite Halbzeit. Die geschlossene Mannschaftleistung macht mich stolz.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Armin Durakovic 2, Bruno Wollmann 8, Christian Mann 10, David Sann 10, Detwan Andrews 21, Jasper Hegele, Kai Müsse 13, Max Bartylak, Niklas Bertram 4, Raphael Wöllenstein, Silian Bonacker 5, Till Heyne 24

Carl Chromik

Foto: Nico Genslein

Weitere Beiträge

 

JBBL-Tryout: Deine Chance auf Leistungssport

JBBL-Tryout: Deine Chance auf Leistungssport

Die ROTH Energie Basketball Akademie GIESSEN 46ers gehen auch in der Saison 2024/25 wieder mit ihrer JBBL-Mannschaft (Jugend Basketball-Bundesliga) an den Start. Hierfür kommen alle Spieler der Jahrgänge 2009 und 2010 in Frage.

mehr lesen
NBBL-Tryout: Deine Chance auf Nachwuchs-Bundesliga

NBBL-Tryout: Deine Chance auf Nachwuchs-Bundesliga

Die ROTH Energie Basketball Akademie GIESSEN 46ers gehen auch in der Saison 2024/25 wieder mit ihrer NBBL-Mannschaft (Nachwuchs Basketball-Bundesliga) an den Start. Hierfür kommen alle Spieler der Jahrgänge 2006, 2007 und 2008 in Frage. Wenn ihr dabei sein wollt, kommt zum ersten Tryout am 6. März!

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ