Entspannter Jahresabschluss
17. Dezember 2023

Fast entspannt verlierf der Vortag zum dritten Advent für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in der 2. Regionalliga Nord. In der Hinrunde war Speyer noch mit voller Kapelle angetreten und hatte die BBA-Jungs vor große Probleme gestellt. Diesmal war die junge Garde dabei und so holten sich die Gießener den 122:53-Sieg zum Jahresende.

Die Pfälzer hatten durch das ProB-Spiel am selben Abend nicht ihren vollen Kader zusammen und entschieden sich, auch die etablierten Regionalliga-Spieler zuhause zu lassen und so den jungen Spielern eine wichtige Erfahrung zu bieten. Nach den Klatschen in Kassel und Frankfurt war so auch im dritten Auswärtsspiel in Folge die Niederlage vorprogrammiert.

So gingen die Gastgeber auch mit einer gewissen Lockerheit ins Spiel und kamen durch Erik Lindenstruth zu den ersten einfachen Punkten. Als Speyer-Kapitän Flynn Lange den ersten Dreier des Mittags traf, begann auch Till Heyne von außen zu treffen und Detwan Andrews legte aus der Distanz zum 21:10 nach. Die Gäste hielten sich durch vier Dreier im ersten Viertel offensiv im Spiel, defensiv waren sie aber völlig chancenlos gegen die Mittelhessen, die sich zu 39 Punkten spielten. Entweder ging es über Ballgewinne schnell zum einfachen Korbleger oder über zwei, drei Pässe ebenfalls zu guten Abschlüssen. So erzielten sie 39 Punkte im ersten Viertel, ließen dann aber etwas Konzentration vermissen. Offensiv verlegten sie viele Abschlüsse in Brettnähe und versuchten zu zaubern, was nicht immer gelang. Dafür stand die Defensive sehr solide und verursachte immer wieder Ballgewinne. Folgerichtig setzen sich die Lahnstädter zur Pause auf 64:29 ab.

Der Start in die Halbzeit war zunächst gelungen, Topscorer Andrews versenkte einen Dreier zum 73:29. In der Folge hielt Speyer den Rückstand zunächst bei 40 Punkten und setzte dann in den letzten drei Minuten zu einem 10:0-Lauf an, der das 82:50 vor dem Schlussabschnitt markierte. Dort spielten die Gießener dann wieder konsequent und ließen über sechs Minuten lang keine Punkte zu. David Sann erzielte den 100er und am Ende stand ein Viertelscore von 40:3, der den 122:53-Sieg untermauerte.

Trainer Ivica Piljanovic: „Der Sieg steht am Ende auf der Habenseite, darüber freuen wir uns natürlich.. Wir haben heute gegen eine U18 von Speyer gespielt, da lässt sich aus dem Spiel allerdings wenig Erkenntnis gewinnen. Wir haben das dritte Viertel verloren, da haben wir zu wenig als Team zusammengespielt. Ich habe aber keine Auszeit genommen und die Jungs vom Ende des Viertels auch am Anfang des vierten Viertels wieder aufs Feld gebracht, wo sie dann wieder voll fokussiert waren und keine Punkte zugelassen haben. Ich habe den Jungs nur wenig Vorgaben gemacht, außer ein paar Basics haben sie heute alleine bestimmt, wie sie spielen. Ich hoffe wir können aus dem Spiel was Positives für die Winterpause mitnehmen.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Armin Durakovic 5, Bruno Wollmann 10, Christian Mann 16, Christopher Herget 8, Corey Lewis 8, David Sann 13, Detwan Andrews 23, Erik Lindenstruth 13, Karl Vändra 11, Till Heyne 15

Carl Chromik
Weitere Beiträge

 

JBBL-Tryout: Deine Chance auf Leistungssport

JBBL-Tryout: Deine Chance auf Leistungssport

Die ROTH Energie Basketball Akademie GIESSEN 46ers gehen auch in der Saison 2024/25 wieder mit ihrer JBBL-Mannschaft (Jugend Basketball-Bundesliga) an den Start. Hierfür kommen alle Spieler der Jahrgänge 2009 und 2010 in Frage.

mehr lesen
NBBL-Tryout: Deine Chance auf Nachwuchs-Bundesliga

NBBL-Tryout: Deine Chance auf Nachwuchs-Bundesliga

Die ROTH Energie Basketball Akademie GIESSEN 46ers gehen auch in der Saison 2024/25 wieder mit ihrer NBBL-Mannschaft (Nachwuchs Basketball-Bundesliga) an den Start. Hierfür kommen alle Spieler der Jahrgänge 2006, 2007 und 2008 in Frage. Wenn ihr dabei sein wollt, kommt zum ersten Tryout am 6. März!

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ