Entwicklung auf neuer Stufe – Abenteuer Regio beginnt
17. September 2022

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und die Basketball-Saison steht vor der Tür. Mit dem Auftakt in die Spielzeit 2022/23 beginnt am Sonntag für die Basketball-Akademie GIESSEN 46ers auch ein neues Kapitel. Erstmals gibt es im Portfolio der Nachwuchsbasketballer auch eine eigene Mannschaft im Herrenspielbetrieb. Nach dem Aus der Depant GIESSEN 46ers Rackelos startet das erweiterte NBBL-Team nun in der 1. Regionalliga Südwest. Zum Auftakt geht es am Sonntag um 16 Uhr bei den Saarlouis Sunkings direkt heiß zur Sache.

Jung, talentiert und hungrig. So lässt sich das Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers auf drei Wörter herunterbrechen. Spieler aus allen drei NBBL-Jahrgängen, NBBL-Absolventen, ein etwas erfahrenerer ehemaliger NBBL-Spieler, der den nächsten Schritt machen will und als Stütze ein Amerikaner. 15 Spieler umfasst der Kader von Headcoach Ivica Piljanovic. Die oberste Aufgabe für die Mannschaft ist die individuelle Entwicklung. Mit der 26 Spielen auf gehobenem Senioren-Niveau werden die Nachwuchsspieler wichtige Erfahrugen sammeln.

Dabei wartet für die meisten erstmal ein unbekanntes Abenteuer. Bis auf Yuma Janeck und Hannes Bergmann hat kein Spieler bisher in der 1. Regionalliga Südwest gespielt. In der kurzen Vorbereitung gab es zwar einen Test bei Nachbar und Liganeuling Lich Basketball, aber die richtige Standortbestimmung wird in den ersten Ligaspielen passieren. Die Gießener treffen dabei auf einige alteingesessene Teams wie Auftaktgegner Saarlouis, aber auch junge Mannschaften wie die BBU 01 Ulm, die beim ersten BBA-Heimspiel zu Gast sein wird. Durch die Aufstockung der ProA und ProB ist kein Absteiger in die Regionalliga gekommen, aber mit den Gießen Pointers und der Ludwigsburg zwei starke Teams aufgestiegen.

Auf den Plätzen dahinter landeten im Vorjahr Stuttgart und Tübingen, die auch dieses Jahr wieder zum Favoritenkreis zu zählen sind. Mit dem MTV Kronberg, den Bona Baskets Limburg, dem TV Langen, dem VfL Bensheim und Lich Basketball warten gleich fünf weitere hessische Teams auf die Piljanovic-Truppe. Neu in der Liga ist die TSG Söflingen. Der Stadtteilclub in Ulm ist neben dem dortigen BBL-Nachwuchs auf der Standort, der die weiteste Fahrt für die Akademie als Nordlicht der Liga, darstellen wird. Allgemein ist es eine schwäbisch-hessische Liga mit den beiden „Gästen“ Saarlouis und Mannheim.

Durch viele Wechsel in der semiprofessionellen Liga sind die Teams allerdings vor Saisonbeginn traditionell schwer einzuschätzen. Daher wird es sportlich erst einmal um den Klassenerhalt gehen, wenn sich das Team in der neuen Liga eingefunden hat. Das klare Ziel ist die Weiterentwicklung der jungen Spieler. Mit einem schnellen, forschen und attraktiven Spielstil wollen die Youngster die Liga aufmischen. Stabilität und variables Scoring wird dabei auch der ProA-Trainingsspieler Terry Winn bringen, der sich sofort super in das junge Team integriert hat.

Zum Auftakt geht es am Sonntag ins Saarland, wo die Saarlouis Sunkings mit einer Legende aufwarten. Wenn um 16 Uhr für beide Teams die Saison beginnt werden erneut viele Augen auf Rickey Easterling gerichtet sein. Der 38-jährige Deutsch-Amerikaner hat in der vergangenen Saison mit 23 Punkten wieder mal die Liga dominiert. 6,2 Rebounds, 4,6 Assists 1,8 Steals und 36,3% Dreierquote runden die beeindruckende Statistik ab. Schon zu Saarlouis ProB-Zeiten, wo er seit 2007 spielt, war er mehrfach Topscorer der Liga. Dazu stehen neben ihm eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, die die BBA-Premiere zu einer echten Herausforderung machen. Dazu wartet das in den letzten Jahren lauteste Publikum der ganzen Liga.

Am 24. September können dann auch die heimischen Zuschauer ihr neues Team kennenlernen. Zum ersten Heimspiel kommt die BBU 01 Ulm um Co-Trainer Chris Ensminger an die Lahn. Tipp-Off ist um 18:30 Uhr. Durch Wartungsarbeiten in der Osthalle wird das Spiel ausnahmsweise in der River Barracks stattfinden.

Die Heimspielstätte der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers wird in der Regionalliga genau wie in der NBBL und JBBL die Sporthalle Gießen-Ost bleiben. Und wie von den beiden anderen Bundesliga-Teams gewohnt können auch die Spiele der Regionalliga kostenlos besucht werden! 

Die ganze Basketball-Akademie, aber vor allem das Team um die NBBL-Spieler, freut sich auf zahlreiche neugierige Besucher, die die Entwicklung des Teams verfolgen wollen und sie dabei lautstark unterstützen. Lasst das Abenteuer Regionalliga beginnen!

Regionalliga-Team ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers:

Tristan Göbel, Finn Döntgens, Till Heyne, Christian Mann, Yahel Hadas, Detwan Andrews, Hannes Bergmann, Yuma Janeck, Orkun Mehmed, David Riemer, Bardh Istrefi, Jon Ukaj, Lorenz Kohl, Christopher Herget, Terry Winn, Ivica Piljanovic (Headcoach), Tobias Bender (Assistant Coach)

Die ersten Heimspiele:

24. September, 18:30 Uhr gegen BBU 01 Ulm (Rivers)

08. Oktober, 18:30 Uhr gegen die TSG Reutlingen Ravens

22. Oktober, 15:00 Uhr gegen Bona Baskets Limburg

05. November, 18:30 Uhr gegen die SG Mannheim

20. November, 17:30 Uhr gegen Lich Basketball

Der Eintritt zu den Heimspielen ist frei!

Weitere Beiträge

 

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Zweites Spielwochenende für die Oberliga-, Landesliga- und Kreisliga-Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers. Während die beiden Teams im U14-Wettbewerb am Sonntagnachmittag zuhause auflaufen, geht es für die drei jüngeren Teams, die im Einsatz sind auf Reisen. Wenn auch für die U11 nur innerhalb der Stadt.

mehr lesen
In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

Der nächste schwere Gegner wartet auf die Regionalliga-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Bei der Reise zu den Fellbach Flashers geht es gegen einen erfahrenen, physischen Gegner, der beide Auftaktpartien siegreicht gestaltet hat.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ