Fellbach dominiert – BBA-Regio ohne Chance
16. Januar 2023
Das zweite Spiel in 2023 und zum zweiten Mal waren die Voraussetzungen für die Regionalliga-Mannschaft suboptimal. Die Partie gegen die Fellbach Flashers folgte auf den erfolgreichen NBBL-Showdown gegen Heidelberg und da sieben von zehn Regio-Spielern beide Spiele absolvierten, war der Spannungsabfall deutlich sichtbar. So blieb am Ende nur eine 67:119-Niederlage für die Gießener.

Bis auf Terry Winn, Orkun Mehmed und Yahel Hadas gingen alle Spieler der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers zuvor bereits mit der NBBL aufs Osthallenparkett. Jon Ukaj, Detwan Andrews, Chris Herget und Finn Döntgens ergänzten die Starting Five neben Liga-Topscorer Terry Winn. In den ersten Minuten war es auch der Amerikaner, der sein Team trug und sieben Punkte zum 10:14 nach zehn Minuten beisteuerte. Sein Landsmann Andre Gillette beeindruckte auf der anderen Seite mit spektakulären Dunkings. Bis zum 14:20 hielten die Gastgeber noch mit, aber zwei schnelle Dreier von Helge Wezorke brachten die Schwaben zum Viertelende mit 14:28 in Front. 

So wie Viertel eins endete, begann auch Viertel zwei. Nur dass Kenan Gracanin der doppelte Dreierschütze bei den Flashers war und auf 16:34 erhöhte. Terry Winn und Tristan Göbel kamen zwar sicher von der Freiwurflinie zu Punkten, konnten aber nicht verhindern, dass der nächste Wezorke-Dreier das 20:43 markierte. Ein Dreier von Detwan Andrews lockerte den Gießener Angriff etwas auf, aber wieder war es Wezorke, der mit seinem vierten Versuch von Downtown zum vierten Mal einnetzte. Insgesamt zehn Dreier traf das ambitionierte Team aus dem Nordosten von Stuttgart in der ersten Halbzeit und spielte 18 Assists. Da konnten die Jungs von Ivi Piljanovic nicht mithalten und gingen mit 34:61 in die Kabinen.

Jon Ukaj versenkte dann zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Dreier, doch der Konter von Andre Gilette und ex ProA-Guard Zaire Thompson wartete nicht lange. Das Duo sorgte für acht Punkte in Folge und zerstörte die letzte Resthoffnung der Mittelhessen. Zur Mitte des Viertels sorgten sechs Punkte in Folge von Orkun Mehmed und Christian Mann für einen positven Eindruck, doch nur zwei Possessions später war das Spiel für Christian Mann vorbei, nachdem Terry Winn einen Fellbacher Wurf blocken wollte und dabei seinen eigenen Mitspieler zu Fall brachte, der unsanft auf dem Kopf landete. Der Schock wirkte bei den BBA 46ers nach und Fellbach nutzte die einfachen Ballverluste zu 18 unbeantworteten Punkten in den letzten vier Minuten.

Das 47:96 ließ keine Zweifel über den Ausgang des Spiels offen, die Lahnstädter hielten nun aber zumindest das Spiel ein Viertel lang offen. Orkun Mehmed, Chris Herget, Tristan Göbel und Terry Winn brachten noch etwas offensiven Rhythmus und Fellbach warf nicht mehr so viel von außen, wo sie am Spielende bei einer Quote von 17 Treffern bei 30 Versuchen standen. Für die BBA-Jungs heißt es nach dem harten Samstag am kommenden Wochenende, an dem die NBBL spielfrei hat, volle Konzentration auf die Partie in Reutlingen und das 67:119 gegen Fellbach schnell vergessen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Jon Ukaj (3), Till Heyne, Orkun Mehmed (13), Detwan Andrews (9), Yahel Hadas, Christian Mann (9), Terry Winn (23), Tristan Göbel (6), Chris Herget (9), Finn Döntgens (2)

Carl Chromik

Nächstes Spiel:

Samstag, 21. Januar 2023, 19:00 Uhr

TSG Reutlingen Ravens – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers

Isolde-Kurz-Gymnasium

Weitere Beiträge  
46ers go BIG – die größten Grundschulkinder gesucht

46ers go BIG – die größten Grundschulkinder gesucht

Du gehst in die zweite, dritte oder vierte Klasse, bist größer als deine Freunde und interessierst dich für Sport oder sogar schon für Basketball? Du überragst auf Klassenfotos alle anderen und möchtest herausfinden, welcher Sport zu dir passt? Dann kannst du deine Größe zeigen und dich für unseren Aktionstag „46ers go big“ bewerben.

mehr lesen
Heißer Februar – Spielplan für NBBL steht fest

Heißer Februar – Spielplan für NBBL steht fest

Der Spielplan für die Aufstiegsrunde Süd in der NBBL steht! Vom 5. bis zum 26. Februar kämpfen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers um die beiden Playoff-Tickets gegen Ulm, Crailsheim und Südhessen. Die Ergebnisse der Hauptrunde werden mitgenommen und jeweils Hin- und Rückspiel gegen die neuen Gegner bestritten. Die BBA-Heimspiele finden am 5. und 12. Februar in der Osthalle statt!

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ