Guter Start reicht nicht – NBBL unterliegt in Tübingen
26. Oktober 2020
Das dritte Saisonspiel des NBBL-Teams bei den Young Tigers Tübingen stand unter keinem guten Stern. Das Teamabschlusstraining wurde ihnen kurzfristig gestrichen und Sebastian Brach, Tim Schneider und Karl Maruschka für den ProB-Saisonauftakt benötigt. So reiste die Mannschaft von Sherman Lockhart und Ivica Piljanovic nur mit neun Spielern an den Neckar. Nach gutem Beginn übernahmen aber die Gastgeber das Kommando und mit 63:81 setzte es die dritte Niederlage.

Paul Carl, Christopher Herget, Tristan Göbel, Hannes Bergmann und Gregor Gümbel bildeten die umstrukturierte Starting Five und starteten gut in die Partie. Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers setzten das um, was sie in den vergangenen Wochen im Training erarbeitet hatten. Mit 8:2 führten die Gäste und hielten ihren Vorsprung auch über das gesamte erste Viertel. Dabei zeigte sich früh das Trio Carl, Bergmann und Gümbel als Punktelieferanten. Doch auch die Gastgeber, die wieder auf alle Leistungsträger zurückgreifen konnten, kamen mit der Zeit besser ins Spiel. Nach zehn Minuten stand allerdings noch eine 24:17-Führung der Hessen zu Buche.

Schritt für Schritt kamen die Schwaben nun aber näher. Immer wieder fanden sie ihre Dreierschützen Timo Fischer und Nik Schipf, die beide vier ihrer acht Versuche versenken sollten. Doch obwohl in der BBA-Offensive wenig gelang, dauerte es bis kurz vor der Pause, als die Tübinger ausglichen und auch die Führung übernahmen. Beim 34:37 hatte das Akademie-Team allerdings noch alle Chancen auf den ersten Saisonsieg. Doch erneut nur zwölf eigene Zähler im dritten Abschnitt beendeten diese Ambition. Zu oft spielten sie ungenaue Pässe, die sich, trotz nur 18 Ballverlusten, negativ auf die Abschlüsse auswirkten. Ohne den richtigen Fluss in der Offensive trafen die Gäste nur 20 von 62 Würfen aus dem Feld. Tübingen dagegen setzte sich bis zum Schlussviertel auf 46:59 ab.

Der ProA-Nachwuchs spielte eine Zonenverteidigung, gegen die vor allem die jüngeren Spieler Probleme hatten. Bis zur U16 ist diese Verteidigung noch nicht erlaubt, sodass einige BBA-Spielern schlicht die Erfahrung fehlte, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Spätestens ein 0:9-Lauf zum 52:73 sorgte für die Entscheidung der Partie.

Am Ende zeigten die Gießener noch Moral und fuhren nur mit einem 63:81 nach Hause. Nach drei Spieltagen liegen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers nun auf dem achten Platz in der Südgruppe der A-Division. Während Tübingen und Gießen bereits ihr jeweils drittes Spiel bestritten, haben die Porsche BBA Ludwigsburg und die IBA München allerdings noch gar keine Spiele absolviert.

„Wir haben keine optimale Vorbereitung auf so ein wichtiges Spiel gehabt. Wir haben kurzfristig das Teamabschlusstraining gestrichen bekommen. In Bestbesetzung wäre sicherlich mehr drin gewesen, aber das lassen wir als Ausrede nicht gelten“, sucht Sherman Lockhart die Schuld nicht in den Umständen. „Aus meiner Sicht ist die Niederlage etwas zu hoch ausgefallen, aber wir spielen nun mal gegen die besten Teams der Republik. Wir haben aber auch einige positive Erkenntnisse aus dem Spiel gewonnen und werden weiterhin an den Defiziten arbeiten.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Yahel Hadas 3 Punkte, Paul Carl 25 (10 Rebounds), Yuma Janeck, Gregor Gümbel 14, Tristan Göbel 2, Philipp Bötz 2, Lorenz Kohl, Hannes Bergmann 16 (13 Rebounds), Christopher Herget 1

Weitere Beiträge

 

All in – U16 will DBB-Pokal gewinnen

All in – U16 will DBB-Pokal gewinnen

Die gemeinsame U16-Mannschaft der Gießen Pointers und Basketball-Akademie GIESSEN 46ers hat am Sonntag die Chance, den U16 DBB-Pokal zu gewinnen! Die Jungs von Manuel Grün sind zu Gast beim Top3 um den Pokal in der oberpfälzischen Kleinstadt Pressath. Gastgeber ist das Team Oberpfalz und dritter Teilnehmer ist der Niendorfer TSV von 1919. Die drei Teams spielen im Modus Jeder-gegen-Jeden den DBB-Pokal-Sieger 2022 aus.

mehr lesen
Unvergesslicher U12-Tag – Vize-Hessenmeister

Unvergesslicher U12-Tag – Vize-Hessenmeister

Die U12 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers ist Vize-Hessenmeister 2021/22! An einem unvergesslichen Finaltag in Weiterstadt gewannen die Jungs von Trainer Christoph Müller ihr Halbfinale gegen Wiesbaden, mussten sich in einem dramatischen Finale aber nach Verlängerung dem TV Langen geschlagen geben. Dennoch war die Hessenmeisterschaft ein grandioser Abschluss einer langen Saison.

mehr lesen
Saison bei der U12-Hessenmeisterschaft krönen

Saison bei der U12-Hessenmeisterschaft krönen

Es ist das Wochenende, auf das die U12 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers seit Monaten hin fiebern. Die Hessenmeisterschaft steht in Weiterstadt an zur Entscheidung. Nach dem souveränen Sieg der Vorrundengruppe am vergangenen Sonntag stehen nun die letzten beiden Spiele der Saison auf dem Programm. Im Halbfinale trifft das Team von Christoph Müller auf den BC Wiesbaden. Los geht es am Samstag um 13 Uhr in der Großsporthalle Gräfenhausen.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ