Prüfungen gemeistert
21. März 2022

Drei Spiele, drei Siege und drei wichtige Erfolge! Die Bilanz des Wochenendes bei der U10, U12 und U14 ist durchweg positiv, wenn es um den Titel in der Landesliga, die Hessenmeisterschaft und die Entwicklung angeht.

U14-Landesliga: TuS Makkabi Frankfurt – Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 2 67:73 (29:43)

Die U14-2 der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers spielt um die Landesliga-Meisterschaft! Am kommenden Samstag wartet ihr Endspiel um den Titel gegen die HTG Bad Homburg. Dafür musste das Team von Jan Schneider am Sonntag beim Tus Makkabi Frankfurt gewinnen und tat dies souveräner als es der 73:67-Endstand aussagte. Das Schneider-Team legte einen guten Start auf das Parkett beim Tabellenvierten und erspielte sich eine 22:12-Führung nach dem ersten Viertel. Ohne zwei Leistungsträger ging Kapitän Luca-Noel Nickel voran und kontrollierte das Spiel. So setzte er sich mit seinem Team auf 21 Punkte Vorsprung ab, ehe die Gastgeber zum Ende der Halbzeit nochmal auf 43:29 verkürzten. Als der Kapitän zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Verschnaufpause bekam, holte Frankfurt weiter auf und kam bis auf 43:42 heran. Doch mit der Rückkehr des Guards und sieben Punkten von ihm, sowie daraufhin sechs Punkten von Elias Genius war der Lauf wieder gekontert. Über das 61:51 nach drei Vierteln baute die BBA-U13 die Führung auf 67:51 aus. Auch wenn das Verwalten des Vorsprungs in der Halle ohne Anzeigetafel nicht einfach war und Makkabi nochmal drückte, blieben die jungen Wilden cool und Elias Genius machte die wichtigen Punkte zum 73:67-Erfolg.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Julius Volz (6), Elias Genius (18), Jaroslav Zinn (9), Leonhard Rumpel (1), Leonard Tandler (3), Nick Schneider (9), Ali Cam (4), Luca-Noel Nickel (19), Louis Schiettinger (4)

U12-Oberliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers – Fraport Skyliners 75:49 (41:19)

Einen großartigen Sieg haben die U12-Jungs in der Oberliga geholt und sind wieder Tabellenführer der kompetitiven Gruppe B. Zwei Spiele vor dem Rundenende sind die Weichen in Richtung Hessenmeisterschaft gestellt. Die ersten beiden Zehntel waren noch ausgeglichen mit einem kleinen 11:10-Vorteil für die Gastgeber. Doch danach legten die Jungs von Christoph Müller los und zeigten ihren besten Basketball. Bis zur Halbzeit erlaubte die Defensive den Skyliners in zwölf Minuten nur noch 9 Punkte und mit 30 eigenen war das Spiel zur Halbzeit beim 41:19 schon fast gewonnen. Doch die junge Mannschaft erlaubte sich keine Schwächephase, auch wenn die Skyliners nun wieder auf Augenhöhe agierten. Mit viel Tempo kamen die Müller-Jungs immer wieder zu Punkten und am Ende zum 75:49-Sieg!

„Was wir im dritten, vierten und fünften Zehntel an Intensität, Verteidigung und Rebounding gegen die größeren Gegenspieler gezeigt haben, ist sensationell. Das war unsere beste Saisonleistung. Jeder einzelne Spieler hat in der Verteidigung alles gegeben. Wir haben gesehen, dass uns unsere Verteidigung jedes Spiel gewinnen kann. Offensiv haben wir nichts von außen getroffen, aber dennoch so klar gewonnen“, so Trainer Christoph Müller.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Dino Aljija, Lino Donner, Jan Hahne, Jonas Henze, Damian Laggies, Lasse Langhans, Niklas Rudersdorf, Phil Sitte, Bastien Strobl, Jaroslaw Zinn

U10-Bezirksliga: Gießen Pointers – Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 53:63

Ein richtiges gutes U10-Spiel mit viel Intensität und einigen Läufen haben die Basketball-Akademie GIESSEN 46ers im Stadtderby gewonnen! Gegen die starken Pointers waren anders als zuletzt wieder auch einige der U10-Spieler dabei, die sonst oft in der U12-2 spielen. Das Quintett trug das ansonsten sehr junge und unerfahrene Team immer wieder, da auch die Pointers mit sechs starken Spielern am Start waren. Sie führten auch die neuen Spieler durch das Spiel. Acht Zehntel war die Intensität hoch, ehe dann ein wenig die Kräfte nachließen. Aber auch die Pointers powerten in den letzten beiden 4 Minuten-Abschnitten nochmal und kamen näher. Doch die Akademie-Spieler brachten den 63:53-Sieg in trockene Tücher. Neben zwei tollen Teams waren auch zwei Schiedsrichter im Einsatz, die die jungen Spieler in die richtigen Leitlinien packte. „Es war ein super Spiel, von dem es noch mehr in der Saison bräuchte. Die Pointers hätten hier auch den Sieg verdient gehabt, am Ende war unsere Physis und die Fähigkeiten im Eins-gegen-Eins entscheidend“, fasste Coach Sven Plaschnick das Derby zusammen.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Noah Agosta, Yaman Baker, Elia Mann, Ricardo Sandrock, Allessandro Santamaria, Matteo Santamaria, Christopher Smith, Kilian Takam

Daniel Bauer
Weitere Beiträge

 

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Zweites Spielwochenende für die Oberliga-, Landesliga- und Kreisliga-Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers. Während die beiden Teams im U14-Wettbewerb am Sonntagnachmittag zuhause auflaufen, geht es für die drei jüngeren Teams, die im Einsatz sind auf Reisen. Wenn auch für die U11 nur innerhalb der Stadt.

mehr lesen
In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

Der nächste schwere Gegner wartet auf die Regionalliga-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Bei der Reise zu den Fellbach Flashers geht es gegen einen erfahrenen, physischen Gegner, der beide Auftaktpartien siegreicht gestaltet hat.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ