JBBL holt Kampfsieg in Weinheim
6. Dezember 2021
Auch ihr zweites Relegationsspiel gewinnt die JBBL der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers dank einer guten Defensive. Beim 64:50 gegen die Rhein-Neckar Metropolitans ging es hart zur Sache. Während Christian Mann als Topscorer fungierte, war es aber die starke Defensive um Ben Klingelhöfer, die den Topscorer der Gastgeber aus dem Spiel nahm und erneut nicht mehr als 50 Punkte zuließ.

Da Marcus Krapp verhindert war, übernahmen Manuel Grün und Jan Schneider das Coaching in Weinheim.  Ohne den verletzten Roman Keilmann und die schon länger ausfallenden Spieler waren zehn Spieler mit an die hessisch-baden württembergische Grenze gereist. Dabei war es vor allem einer der beiden echten Big Men, die in der Anfangsphase für Gießen punkteten. Nach zwei schnellen Dreiern von den Metropolitans-Topscorern Cris Becht und Koray Kocak lagen die Gäste allerdings das erste Viertel über im Hintertreffen. Einige Ballverluste gegen die tief stehende Verteidigung machten ihnen das Leben schwer. Jasper Hegele und Ben Klingelhöfer sorgten vor der Viertelpause zwar noch für jeweils zwei Punkte, doch es blieb beim 12:20 nach zehn Minuten. Doch mit Beginn des zweiten Durchgangs war Elvin Mehovic hellwach und sorgte mit sechs Punkten unter anderem für den 22:22-Ausgleich. Aber nicht nur offensiv kam Leben ins BBA-Spiel, defensiv kümmerte sich Ben Klingelhöfer um Koray Kocak und so kam der Metropolitans-Kapitän nach sieben Punkten in den ersten sieben Minuten, nur noch auf vier weitere. Viele Körbe fielen im zweiten Viertel nicht, nach dem Ausgleich wechselten sich beide Teams allerdings zunächst ab. Ein kleiner Zwischenspurt der BBA durch Till Heyne, Ben Klingelhöfer und Max Brodt sorgte aber für die knappe 31:29-Halbzeitführung.

Ein Offensivspektakel wurde auch das dritte Viertel nicht. Über vier Minuten waren gespielt als Till Heyne von der Freiwurflinie das 34:31 erzielte. Gemeinsam mit Peja Strobl und Christian Mann legte der Kapitän aber nach und so stand es zwei Minuten später 42:31. Nach der Verletzung von Max Brodt blieb mit Christian Mann ein echter großer Spieler bei der BBA übrig, der kurz zuvor sein viertes Foul kassiert hatte. Ein kurzes Aufbäumen der beiden Führungsspieler der Gastgeber verkürzte nochmal auf 42:37, doch erneut konterten Elvin Mehovic und Jasper Hegele die Bemühungen. Bis zum Ende des Viertels bauten sie den Vorsprung wieder auf 50:41 aus. Offensiv gelang der Start ins Schlussviertel nicht, drei Minuten lang fiel kein eigener Korb. Aber Jan Schneider und Manuel Grün konnten sich auf die Verteidigung ihrer Jungs verlassen, die nur das 50:45 zuließen. Christian Mann, der zum Topscorer avancierte, traf für zwei und leitete den 12:0-Endspurt ein. Beim 62:45 war das Spiel vor den letzten beiden Minuten entschieden und mit 64:50 gab es den vierten Sieg für die Relegationsphase. Vor dem Duell gegen die punktgleichen Verfolger aus Würzburg liegen die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers weiter auf dem zweiten Platz der Gruppe 3.

Jan Schneider: „Wir haben das Spiel über die Defensive gewonnen. Es war ein ekliges Kampfspiel, das nicht schön anzusehen war. Defensiv haben wir an die gute Leistung gegen Hanau angeknüpft, offensiv hatten wir aber immer wieder Probleme gegen die tiefe Verteidigung. Wir hatten durch viele angeschlagene Spieler keine gute Trainingswoche, unter den Umständen sind wir sehr froh über den Sieg!“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Peja Strobl (7 Punkte), Elvin Mehovic (10, 5/6 aus dem Feld), Till Heyne (12), Jasper Hegele (8), Ole Thormeier, Gabriel Noyal, Laurin Immisch, Max Brodt (4), Ben Klingelhöfer (7), Christian Mann (16, 10 Rebounds, 7/7 Zweier)

Weitere Beiträge

 

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Die NBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist Tabellenführer der Gruppe B West! Durch den 90:74-Sieg über das Team Südhessen holten sich die Jungs um Topscorer Jon Ukaj vorerst den ersten Platz ihrer Gruppe.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ