JBBL-Klassenerhalt nach überragendem Heimspiel
20. März 2023
Mit der besten Saisonleistung hat die JBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers die Playdown-Serie gegen Tübingen gewonnen. Durch den 100:66-Erfolg haben sie den Klassenerhalt perfekt gemacht und beenden die Saison guten Mutes.

Jasper Hegele, Max Bartylak, Ole Thormeier, Ezra Hennig und Felix Meyer starteten für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in das letzte Spiel der 1. Playdown-Runde.

Die Partie startete etwas nervös, aber Ezra Hennig wollte schnell im Fastbreak ein Zeichen setzen und setzte zum Dunk an, der knapp am Ring scheiterte. Das sollte er kurze Zeit später aber wiedergutmachen, doch zuvor begannen Jasper Hegele und Max Bartylak den Punktereigen. Luis Markesic lieferte Tübingen zwar ein Dreipunktspiel, aber jetzt bediente Ezra Hennig Felix Meyer am Korb und nagelte seinen ersten erfolgreichen Dreier in die Reuse. Nachdem Cayden Lenz in die Partie gekommen war, arbeitete auch er stark beim Rebound und belohnte sich mit dem 11:5. Die Jungs von Coach Tobias Bender spielten nun mit viel Energie und wandelten den Support von der Tribüne auf dem Feld um. Niclas Steinhoff sorgte so im Fastbreak für die erste Führung im zweistelligen Bereich. Markesic traf für Tübingen einen Dreier, doch blitzschnell schalteten die Mittelhessen um und Cayden Lenz holte das Momentum auf Gießener Seite zurück. Richtig Stimmung kam in die Halle, als Niclas Steinhoff einen Schwaben blockte und den Ball direkt zu fangen bekam. Der Forward war auch für die letzten Punkte des Viertels verantwortlich, als er perfekt getimed im Fastbreak von Max Bartylak zum 24:13 bedient wurde.

Die Energie aus dem Startabschnitt übernahmen die Gießener um Gustav Haas auch im zweiten Viertel, als er im ersten Angriff ein Dreipunktspiel vollendete. Mit Ballgewinnen leiteten die Gastgeber immer wieder Fastbreaks ein und kamen so zu einfachen Punkten. Die Defensive war auf der Höhe und der komplette Kader feierte jeden Ballgewinn, egal ob als Steal oder erzwungene 8 Sekunden-Überschreitung. Tobias Bender musste nur einmal zur Auszeit rufen, als seine Mannschaft nachlässig im Ausboxen agierte. Die Bigmen waren es aber in der Offensive, die erst in Person von Ezra Hennig und dann Cayden Lenz beim 42:21 den Vorsprung weiter ausbauten. Die Gießener waren aber noch nicht müde und so legte Lou Sutor im Fastbreak nochmal einen drauf. Zum Ende der Halbzeit stand es so sogar 54:25.

Zum Start ins zweite Viertel kam Tübingen über Offensivrebounds und Ballgewinne zu schnellen sechs Punkten, sodass Coach Bender nach 55 Sekunden die erste Auszeit nahm. Diese zeigte aber Wirkung und Max Bartylak bediente erneut Felix Meyer, der sich am Brett durchsetzte. Jasper Hegele, der in allen Playdown-Spielen über 20 Punkte erzielte, legte mit einem weiteren Steal nach und finishte mit einem Floater. Ezra Hennig war es vergönnt die Führung über die 30 Punkte-Marke zu bringen. Weiterhin agierten die Jung-46ers stark in der Verteidigung und so erhöhten sie auf 66:33, ehe die Gäste mit vier Dreiern, davon drei von Perrin Oder, nochmal auf 77:48 vor dem Schlussabschnitt verkürzten.

Die Partie war gewonnen, aber dennoch hielten die Lahnstädter defesiv die Spannung und packten nochmal fünf Steals auf insgesamt 20 Ballgewinne drauf. Mit dem Support der an der Bank versammelten NBBL-Mannschaft bauten sie ihren Vorsprung weiter aus und zauberten phasenweise mit sehenswerten Layups wie dem von Max Bartylak. Coach Tobi Bender konnte aber nochmal durchrotieren und allen Spielern Einsatzzeit geben. Am Ende wurde es knapp mit den 100, aber in letzter Sekunde legte Jordan Lockhart zum 100:66-Endergebnis ab.

Die Saison ist damit erfolgreich beendet. Aus dem 0-1 haben die Gießener noch ein 2-1 gemacht und damit den Klassenerhalt geschafft. Für sieben der siebzehn Spieler im Kader endet damit die Zeit in der JBBL. Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers bedanken sich für die tollen Leistungen im letzten bzw. den letzten beiden Jahre und freuen sich, die Wege weiterhin zu begleiten.

Headcoach Tobias Bender: „Wir haben heute unser bestes Saisonspiel gemacht. Die Jungs haben mit einer unfassbar hohen intensität gespielt und dazu noch sehr erwachsen, schlau und fokussiert. Ich muss heute das gesamte Team und den Trainerstab loben. Wir haben in den letzten Wochen alle zusammen einen fantastischen Job gemacht.

Die Jungs haben in dieser Saison eine super Entwicklung hingelegt und sich auch als Team super entwickelt. Wir haben in den letzten zwei Wochen nochmal einen enormen Schritt nach vorne gemacht und sind über das letzte Spiel sehr glücklich.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Cayden Lenz (25, 13 Rebounds), Ezra Hennig (11),Felix Meyer (4), Gustav Haas (7), Jasper Hegele (23), Jordan Lockhart (5), Louis Sutor (7), Max Bartylak (12, 7 Assists), Niclas Steinhoff (6), Ole Thormeier, Pascal Borgreffe, Tim Scherer

David Sann

Nächstes Spiel:

Wie sehen uns in der Saison 2023/24! Danke für euren Support!

Weitere Beiträge

 

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Ausgezeichnet – Nachwuchsarbeit durch Liga zertifiziert

Die Nachwuchsarbeit der 46ers-Familie ist mit der Bronze-Plakette zertifiziert worden. Bei der Prüfung durch den Deutschen Basketball-Ausbildungsfonds in Zusammenarbeit mit easyCreditBBL und 2. Basketball-Bundesliga wurde mit Spielern und Trainern gesprochen und die Infrastruktur vor Ort begutachtet.

mehr lesen
Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

Heißer Sommer – 3×3 LOTTO Hessen-Tour in Gießen

3×3 kommt auch 2024 nach Gießen! Am 22. und 23. Juni macht die 3×3 LOTTO Hessen-Tour 2023 Station in Gießen. Diesmal wird das Turnier noch größer, denn neben U16 und U18 können auch U12, U14 und Herren/Damen mitspielen! Für die U16 und älter geht es dabei erneut um Tickets für die Hessenmeisterschaft in Hanau.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ