Doppelspieltag mit unterschiedlichen Aufgaben
14. Januar 2022
Für das JBBL-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers steht am Wochenende ein Doppelspieltag an. Am Samstag wartet das Nachholspiel vom erste Relegationsspieltag beim Team Südhessen, am Sonntag kommen die Young Gladiators Trier zu Rückspiel. Während in Weiterstadt der Tabellenführer wartet, kommen die Moselstädter als Außenseiter an die Lahn. Zum Heimspiel sind Zuschauer voraussichtlich unter 2G+ zugelassen.

Durch eine defekte Korbanlage stand das Hessenderby nicht im November an, sondern wird nun im Januar nachgeholt. Am Samstagvormittag um 11:30 Uhr sind nun die Körbe in der Adam-Danz-Halle bereitet für das zweite Aufeinandertreffen zwischen dem Team Südhessen und den ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Das erste Duell hatte Spannung bis zum finalen Buzzer. Mitte Oktober war die erste Halbzeit völlig ausgeglichen, doch die Gäste setzten sich im dritten Viertel ab. Mit guter Verteidigung kämpften sich die Gießener heran und hatten sogar den Ballbesitz zum Sieg. Doch in einem dramatischen Finish hatten sie nicht die Nerven und kassierten eine bittere 72:73-Niederlage.

Der Tabellenführer steht vor seinem ersten Ligaspiel im Jahr 2022, den Auftakt in Würzburg sagten die Franken kurzfristig ab. In den Spielen 2021 war Nils Hensel mit 18,9 Punkten pro Spiel Topscorer. Mit 16,1 Punkten und 7,4 Rebounds trägt Ben Kessler ebenfalls eine große Rolle im Bundesliga-Team der SG Weiterstadt. Gegen die Gegner der Relegation gab es bisher sechs Siege aus sechs Spielen. In der Vorrunde unterlag man aber allen drei späteren Hauptrunden-Teams, jedoch nur mit einem, drei und vier Punkten Differenz. Die Südhessen wissen mit ihrer Körperlichkeit zu spielen, aber auch ihre individuelle Klasse einzusetzen.

Am Sonntag kommen dann die Young Gladiators Trier zum Gastspiel in die Osthalle. Die U16-Mannschaft bestreitet diesmal das spätere Spiel um 15:30 Uhr. Sollte in Gießen am Sonntag die Hotspotregeln gelten, wie es vor dem Wochenende aussieht, ist der Zutritt in der Halle nur geimpft oder genesen und in Verbindung mit einem aktuellen Test (2G+) gestattet. Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahren erhalten Zutritt mit ihrem Testheft.

Sportlich liegt das letzte Duell beider Mannschaften zweieinhalb Monate zurück, als die Lahnstädter an die Mosel reisten. Mit 27 Punkten im ersten, zweiten und vierten Viertel sowie 35 Punkten im dritten Viertel zeigten die Jungs von Marcus Krapp ihr offensiv erfolgreichstes Spiel und gewannen ohne Probleme 116:73. Doch die Trierer holten gegen Speyer und Mainz seitdem zwei Siege und hielten im Dezember und Januar in Würzburg, gegen Rhein-Neckar und in Hanau gut mit. Auf die leichte Schulter nehmen sollten die Mittelhessen das zweite Spiel also ebenfalls nicht. Topscorer Paul Stupperich sorgt dabei für 18 Punkte pro Relegationsspiel. Aber auch Philip Shafik und Arian Hasani scoren mit 14,7 und 14,0 Punkten zweistellig. Gerade Shafik zeigte mit 10,5 Rebounds pro Spiel die gesteigerte Qualität seines Teams.

Trainer Marcus Krapp: „Es ist ein wichtiges Spiel bei Südhessen, ein Sieg könnte ein wichtiger Schritt in die Playoffs sein. Wir müssen aber weiterhin einige verletzte Spieler integrieren und werden auf Ben Klingelhöfer verzichten müssen. Im Hinspiel haben wir erst im letzten Viertel wirklich aktiv verteidigt, das müssen wir diesmal von Beginn an tun. Am Sonntag sollte es den Sieg geben, aber die Trierer sind seit dem Hinspiel auch besser geworden.“

Ben Klingelhöfer

Das Hygienekonzept findet sich im Download-Bereich und auf den Seiten des Deutschen Basketball-Bundes.

Weitere Beiträge

 

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Revanche geglückt – NBBL an Tabellenspitze

Die NBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers ist Tabellenführer der Gruppe B West! Durch den 90:74-Sieg über das Team Südhessen holten sich die Jungs um Topscorer Jon Ukaj vorerst den ersten Platz ihrer Gruppe.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ