Gute Leistung wird nicht belohnt – NBBL unterliegt knapp in Weiterstadt
11. Oktober 2020

„Ich hätte im Vorfeld nicht gedacht, dass es so ein knappes Spiel wird“, zeigte sich Sherman Lockhart positiv beeindruckt von seiner NBBL-Mannschaft. Zum Saisonauftakt gelang dem U19-Team der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers eine gute Leistung in der ersten Halbzeit und ein starkes Comeback in der Schlussphase. Nur für einen Wurf zum möglichen Sieg reichte es nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung nicht.

Sebastian Brach, Paul Carl, Karl Maruschka, Hannes Bergmann und Gregor Gümbel bildeten die Starting Five der Mittelhessen im ersten Pflichtspiel seit März. Dass Tim Schneider wegen einer Blessur aus einem ProB-Testspiel nur angeschlagen in die Partie ging, machte den Außenseitern wenig aus. Die Niederlage aus dem Vorbereitungsspiel in Weiterstadt war nicht in den Köpfen und so kamen die Akademie-Jungs aggressiv aufs Parkett und erspielten sich schon im ersten Viertel eine Führung. Aus dem 21:17 wurden zwischenzeitlich sogar 13 Punkte Vorsprung. „In der ersten Hälfte hatten wir von Beginn an die nötige Spannung und haben als Team gespielt. Die Jungs haben die Trainingsinhalte in dieser Phase gut umgesetzt“, resümierte Lockhart nach der Partie.

Doch nach dem 46:36 zur Halbzeit kamen die Gastgeber aggressiver aus der Kabine. Gegen das teilweise sehr junge Akademie-Team nutzten die Südhessen ihre körperlichen Vorteile und zwangen die Gießener so, mit vielen Spielern im Bereich des Korbes zu verteidigen. Durch das Absinken eröffneten sich Freiräume für Weiterstadt, die sie an der Dreierlinie ausnutzten. Mit einem 9:0-Lauf stellten die Südhessen den Ausgleich bei 48:48 her. Es entwickelte sich nun eine offene Partie. Immer wieder ging es hin und her, beide Seiten tauschten Punkte aus und das Team aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg ging mit einem Vorsprung von zwei Punkten in den Schlussabschnitt.

Der Dreierregen des Neulings in der A-Division ging weiter und so sahen sich die Schützlinge von Ivica Piljanovic und Sherman Lockhart bald einem 75:85-Rückstand entgegen. Aufgeben war allerdings keine Option und so kämpften sie sich angeführt von Sebastian Brach Punkt um Punkt zurück. Ein And-One von Philipp Bötz nach schönem Anspiel von Tim Schneider, ein Tipp-In von Christopher Herget und ein Brach-Dreier ebneten den Weg für den Ausgleich durch Karl Maruschka von der Freiwurflinie.

Die letzten 33,5 Sekunden begann für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers mit einer guten Verteidigung, die Weiterstadt zu einem Notwurf zwang. Doch die Gastgeber sicherten sich den Offensivrebound und Philipp Bötz foulte beim Tipp-In-Versuch und schied mit fünf Fouls aus. Marko Dordevic brachte die Südhessen wieder in Führung, vergab aber den zweiten Freiwurf. Ohne Center Bötz brachten die Jung-46ers den Rebound allerdings erneut nicht unter Kontrolle und diesmal ging Weiterstadts Topscorer Philip Hecker an die Linie. Auch er verwandelte nur den ersten. Aber diesmal sicherte sich Sebastian Brach das Leder und führte Gießen in den letzten Angriff. Der Ball kam zu Tim Schneider, der an der Seitenlinie gegen Hecker dribbelte. Der Weiterstädter, der auch in Hanaus ProB-Kader steht, kam mit dem Fuß gegen den Ball und spitzelte ihn sich in die Hände. Mit wenigen Sekunden auf der Uhr folgte darauf allerdings kein Pfiff des Schiedsrichters, sodass darauf der Buzzer ertönte. Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers unterlagen so im ersten Saisonspiel mit 85:87.

„Nach der Halbzeit kam Südhessen mit mehr Biss aus der Kabine und sie haben uns mit ihrer körperlichen Spielweise oft zum Absinken gezwungen. Das Resultat waren etliche freie dreier, welche Weiterstadt dankend angenommen hat. Ab dann war es ein offenes Spiel mit dem glücklicheren Ende für Südhessen. Letztlich können wir mit der Entwicklung bisher zufrieden sein, auch wenn das Resultat heute nicht passt. Wir haben aber über weite Strecken gut gespielt. In manchen Phasen müssen wir einfach cleverer werden und auch an der Freiwurflinie dürfen wir nicht so viel liegen lassen“, fasst Lockhart den Saisonauftakt zusammen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Yahel Hadas, Paul Carl 14 Punkte (1 Dreier), Karl Maruschka 6, Yuma Janeck, Tim Schneider 8, Gregor Gümbel 6, Sebastian Brach 24, Vincent Stöckel, Tristan Göbel 15 (2), Philipp Bötz 7, Hannes Bergmann, Christopher Herget 5

Weitere Beiträge  
NBBL-Derby mit wegweisendem Charakter

NBBL-Derby mit wegweisendem Charakter

Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers stehen vor dem zweiten Heimspiel in der Nachwuchs Basketball-Bundesliga. Am Sonntag um 15 Uhr kommt das Team Südhessen zum dritten Spieltag in die Sporthalle Gießen-Ost.

mehr lesen
Vorrunden-Endspurt beginnt in Trier

Vorrunden-Endspurt beginnt in Trier

Am Sonntag um 12 Uhr startet für das Team von Marcus Krapp die zweite Hälfte der kurzen Vorrunde. Bei den sieglosen Trierern wäre ein Sieg schon fast alternativlos, soll das U16-Team noch in die Hauptrunde einziehen.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ