Das Beste draus machen
4. Februar 2022
Das vorletzte Heimspiel der NBBL-Saison wartet auf die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Am Samstag um 14 Uhr kommt dabei zum vierten und letzten Hessenderby Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS. Die Voraussetzungen für die Gießener sind dabei alles andere als optimal, einige Spieler werden fehlen.

Verletzungen und Quarantänen machen die Vorbereitung auf das Derby gegen die SKYLINERS schwierig. Doch da genug Spieler zur Verfügung stehen, wird das Duell zwischen dem Tabellenachten und dem Tabellensechsten ausgetragen. Der endgültige Kader wird sich erst kurzfristig entscheiden, aber einige Stammspieler werden sicher ersetzt werden müssen. So werden andere Spieler eine größere Rolle bekommen und damit Erfahrung sammeln können. In der Tabelle sind die Akademie-Hoffnungen auf den sechsten oder siebten Platz nach der Niederlage in Südhessen von vergangener Woche erloschen. Auch wenn der erste Saisonsieg noch in den Köpfen als Ziel steckt, ist nun die individuelle Entwicklung im Fokus.

Dennoch bereitet sich das Team von Sherman Lockhart wie gewohnt auf die Partie vor und hat den Gegner im Video analysiert. Wenn dabei das Video des letzten Spiels im Fokus stand, stach Alexander Richardson hervor. Der Center, der bereits acht BBL-Einsätze in dieser Saison von durchschnittlich 10 Minuten bekommen hat, gab sein Saisondebüt und sorgte direkt für 19 Punkte und 17 Rebounds gegen Südhessen. Mit 70:58 hatten die Mainstädter das dritte hessische NBBL-Team geschlagen. Für die SKYLINERS ein wichtiger Sieg, denn mit dem direkten Vergleich und zwei Siegen Vorsprung reicht ein weiterer Sieg zum sicheren Klassenerhalt. Über die gesamte Saison half dabei Bennet Schubert punktemäßig am meisten, der Guard markiert 11,4 im Durchschnitt. Daneben hat die Truppe aus der Mainmetropole einige Alternativen im ausgeglichenen Kader, der es geschafft hat, die KICKZ IBAM Ende November zu besiegen. Auch das Hinspiel gegen die Lahnstädter ging mit 69:47 an die Samstags-Gäste.

Trainer Sherman Lockhart: „Die Voraussetzungen sind nicht optimal und wir werden auf keinen Fall mit der Bestbesetzung an den Start gehen können. Frankfurt ist schwer auszurechnen. Im Hinspiel hatten wir Phasen, in denen wir es ausgeglichen gestalten konnten. In dieser Konstellation wird es aber diesmal schwer für uns, auf Augenhöhe zu sein.“
Sherman Lockhart
Weitere Beiträge

 

Heimauftakt – Regio empfängt Talentschmiede Ulm

Heimauftakt – Regio empfängt Talentschmiede Ulm

Nach dem Auftakt in Saarlouis wartet am Samstag die Heimpremiere auf die Rackelos in der Regionalliga. Im Duell der Talentschmieden kommt die BBU 01 Ulm nach Gießen. Die Chance auf den ersten Saisonsieg wartet um 18:30 Uhr in der Rivers Barracks.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ