Premiere gelungen – NBBL schlägt Trier
8. Oktober 2022
Die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers haben einen guten Saisonstart in der NBBL aufs Parkett gebracht. Das Team gewann seine Premiere in der B-Division mit 98:52 gegen die Young Gladiators Trier. Von den ersten Minuten machten die Mittelhessen klar, dass sie die zwei Punkte nicht an die Gäste abgeben würden. Topscorer wurde Finn Döntgens mit 18 Punkten.

Till Heyne, Jon Ukaj, Chris Herget, Lorenz Kohl und Finn Döntgens durften die Saison auf dem ProA-Parkett in der NBBL beginnen. Die ersten Punkte gingen dabei auf das Konto von Jon Ukaj, der aus der Distanz einnetze. In der Offensive lief es schnell rund und folgerichtig stand es bereits 12:4. Doch defensiv kamen die Trierer nun mehrfach an ihren Verteidigern vorbei und gestalteten das Spiel etwas ausgeglichener. Doch immer wieder gelangen der BBA-Defensive Steals, sieben Stück im ersten Viertel. Dazu boxten sie ihre Gegenspieler konsequent aus und erlaubten keinen Offensivrebound. Mit 23:12 ging es in den zweiten Abschnitt.

Nachdem zu Beginn Finn Döntgens die sichere Offensivoption war, verteilte sich das Scoring im zweiten Viertel mehr. Gleich der Beginn des Viertels sah drei schöne Zusammenspiele der Lockhart-Jungs. Doch auf den kleinen Lauf folgten wieder eine Phase mit ein paar Nachlässigkeiten an beiden Enden des Feldes. Dazu kamen sieben vergebene Freiwürfe bei nur vier Treffern. Dennoch behielten die Gastgeber das Spiel fest im Griff. Vor allem in den letzten Minuten gab es nochmal einen Push und sie erhöhten den Vorsprung zum Pausentee auf 48:25.

Wie im ersten Abschnitt wiederholte sich der gelungene Start auf den ein paar nachlässige Pässe folgten, die sieben Ballverlusten im dritten Viertel mündeten. Aber mit guter Defense und einem daraus resultierenden Fastbreak kam auch die Offensive wieder in Schwung. Die Gäste waren auch in dieser Phase nicht in der Lage, konstant auf dem BBA-Niveau mitzuspielen. So stieg der Vorsprung über die 30 Punkte-Marke. Nach dem 69:38 war allen Zuschauern klar, wie das Spiel enden würde.

Doch die Akademie-Jungs waren noch nicht müde, auch weil sich die Spielzeit im 12er Kader gleichmäßig verteilte. So zeigten sie noch einige schöne Plays, auch wenn der Fokus nicht mehr zu 100% war angesichts der hohen Führung. Ganz am Ende hatten das BBA-Team sogar noch die Chance auf den 100er, aber die letzten beiden Würfen fanden ihr Ziel nicht. So endete der Auftakt mit 98:52.

Headcoach Sherman Lockhart: „Das Ergebnis spricht für sich und der Sieg ist Balsam für die Seele nach dem schwierigen letzten Jahr. Es waren viele gute Ansätze zu sehen und es hat die Leistung der Vorbereitung bestätigt. Wir haben sehr verdient gewonnen, 22 Assists gespielt und sind allgemein gut als Mannschaft aufgetreten. Es werden sicher stärkere Gegner kommen, aber erstmal freuen wir uns über den Auftakt und dass die Saison losgegangen ist!“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Carl Chromik (0, 9 Assists), Christian Mann (17, 11 Rebounds, 6 Steals), Christopher Herget (3), David Sann (14), Detwan Andrews (3), Erik Lindenstruth (4), Finn Döntgens (18, 15 Rebounds), Jon Ukaj (9), Lorenz Kohl (7), Phillip Becker (0), Till Heyne (10), Tristan Göbel (13, 5 Steals)

Carl Chromik

Nächstes Spiel:

Sonntag, 16. Oktober 2022, 15 Uhr

USC Heidelberg – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers

ISSW alt

Weitere Beiträge

 

Frankfurt-Duo zu stark – JBBL unterliegt

Frankfurt-Duo zu stark – JBBL unterliegt

Das dritte Auswärtsspiel in Serie brachte die zweite Niederlage im Jahr 2023 für die JBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN
46ers. Beim Team Frankfurt zeigte das Team von Tobias Bender aber eine gute Vorstellung, musste sich am Ende aber dennoch mit 80:90 dem Skyliners-Nachwuchs geschlagen geben und dabei vor allem einem Duo, das zusammen 72 Punkte erzielte.

mehr lesen
Neue Konstellation für Reise nach Reutlingen

Neue Konstellation für Reise nach Reutlingen

Aus dem verschneiten Gießen geht es für die Regionalliga-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Samstag ins nicht so weiße Reutlingen. Dafür haben die Schwaben eine starke Heimkulisse und ein erfahrenes Team zu bieten. Das Team von Ivi Piljanovic wird dagegen zum ersten Mal ohne Terry Winn spielen müssen.

mehr lesen
BBA verabschiedet Trio mit Dank

BBA verabschiedet Trio mit Dank

Zum Jahresanfang verabschieden sich die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers von drei verdienten Spielern der Regionalliga-Mannschaft. Terry Winn, Hannes Bergmann und Yuma Yaneck sind ab sofort nicht mehr Teil des Teams. Die BBA bedankt sich für den Einsatz in der Saison und in den letzten Jahren!

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ