Spielpraxis first – U18 in der Oberliga
22. September 2022

Die U18 ist neben den beiden Bundesliga-Teams die am längsten bestehende Mannschaft der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers. Seit Beginn schließt das Angebot die Lücke zwischen JBBL und NBBL. In diesem Jahr wird Teddy Kaeuffer die U18 coachen.

Der Sprung von der JBBL als U16 in die NBBL als U19 ist ein großer. Als Spieler, der die JBBL verlassen hat ist es schwer, direkt gegen zwei ältere Jahrgänge in der NBBL Fuß zu fassen. Auch dieses Jahr haben nur zwei Spieler den direkten Sprung in den Spielkader geschafft. Für die weiteren Spieler geht es nun in der BBA-U18 darum Spielpraxis zu bekommen und sich auf die NBBL in der kommenden Saison vorzubereiten. 

Aber auch Spieler, die im zweiten NBBL-Jahr sind stehen im Kader von Teddy Kaeuffer. Das Angebot an NBBL-Spielern ist groß, sodass es nicht alle 2005er geschafft haben in der U19-Bundesliga auf dem Parkett zu stehen. Um auch ihnen die beste Chance zu geben auf hohem Niveau zu spielen, ist die U18 da. Die dritte Gruppe sind Spieler aus dem älteren JBBL-Jahrgang, die bereit sind gegen ältere Jugendliche zu spielen und sich mit der U18-Saison so verbessern, dass sie bereit für die NBBL sein werden.

Der Trainingalltag für die bunt gemischte Mannschaft stellt sich als schwierig heraus. Die verschiedenen Trainingszeiten der Teams müssen beachtet werden und so stand Teddy Kaeuffer oft mit einer kleinen Gruppe in der Halle. Wechselnde Kader wird es auch in der Saison geben, da immer wieder andere Spiele parallel stattfinden.

Wenn das Team mit einer guten Aufstellung antreten kann, sollte es in der A-Staffel der U18 Oberliga auf jeden Fall um die Hessenmeisterschaft mitspielen können. Sieben Gegner warten dort mit Hin- und Rückspiel. Die möglichen Spiele bei der Hessenmeisterschaft wären weitere gute Spiele für die Entwicklung der Jungs.

Los geht es am Samstag um 15 Uhr in der River Barracks. Im Vorlauf der Regionalliga-Partie kommt der BC Darmstadt in Gießen vorbei. 

U14-Landesliga 2021/22

Hinten Von links: Cayden Lenz, Elvin Mehovic, Silian Bonacker, Paul Schneider, Matisse Held, Roman Keilmann.

Vorne von links: Trainer Teddy Kaeuffer, Nico Genslein, Daniel Wappelhorst, Tim Walther, Johannes Walter, Max Brodt, Gabriel Noyal.

Es fehlen: Marlon Hilton, Berat Caradeniz, Jasper Hegele, Niclas Steinhoff, Till Heyne, Christian Mann, Ben Kruse.

Weitere Beiträge

 

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Rangekämpft aber Limburg unterlegen

Über weite Strecken liefern die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers den Bona Baskets Limburg ein ausgeglichenes Spiel. Den Limburger Lauf vor der Halbzeit und zu Beginn des Schlussviertels können die Schützlinge von Trainer Ivi Piljanovic trotz der beiden Neuzugänge mit ihrem Schlussspurt nicht mehr ausgleichen und unterliegen knapp mit 80:83.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ