Vorrunde U18: Als Außenseiter nach Hanau
5. März 2022
Leider nicht in Vollbesetzung geht es für die U18 zur Vorrunde der Hessenmeisterschaft nach Hanau. Am Samstag trifft das Team, das von Max Becker gecoacht wird, dort auf Makkabi Frankfurt und Gastgeber TG Hanau. Die Gießener werden dabei allerdings auf einige verletzte Spieler verzichten und die NBBL-Jungs fehlen aufgrund des Spiels in München.

Die gesamte Saison der U18 war durch Überschneidungen und verletzungsbedingten Ausfällen geprägt. Nach einem guten Saisonstart überwogen dezimierte Kader und so sind aus den zehn Spielen bislang nur fünf gewonnen worden. Die eingeplanten Leistungsträger konnten zu selten mitwirken und nach vier Siegen aus den ersten fünf Spielen waren Erfolgserlebnisse Mangelware. Negativer Höhepunkt der Kaderprobleme war das Spiel in Kassel, als nur sechs Spieler mitfahren konnten. Zuletzt gab es trotz erneut nur sechs Akteuren aber auch einen Sieg in Limburg. Auch eine Woche später gab es die Generalprobe für die Vorrunde und über weite Strecken bot das Becker-Team Hanau Gegenwehr, erst in der zweiten Halbzeit zeichnete sich die 74:86-Niederlage ab.

Als Gastgeber und Tabellenführer der Gruppe A ist die TG Hanau auch Favorit am Samstag. Mit Eren Yildiz haben die Brüder-Grimm-Städter einen der interessantesten Spieler der Liga in ihren Reihen. Der 16-jährige Guard ist Topscorer der White Wings in der JBBL und auch wichtiger Bestandteil des U18-Teams. Insgesamt sind die Hanauer ein athletisches Team, das auch spielerisch Lösungen finden kann und nicht ohne Grund neun von zehn Spielen gewonnen hat. Ebenfalls in der Gruppe befindet sich der Tus Makkabi Frankfurt, der in der regulären Saison in der anderen Staffel aktiv war. Dort befinden sich die Mainstädter im Quiedrell mit Bad Homburg, Weiterstadt und Kronberg um die Tabellenspitze. Alle Teams haben erst zwei Niederlagen, die Bad Homburger aber bereits 13 Siege, Weiterstadt 9, Frankfurt 8 und Kronberg erst 5. Makkabi hat dabei auch zuletzt Mitte Januar ein U18-Pflichtspiel absolviert. Die meisten Spiele endeten knapp, sodass bei voller Besetzung ein spannendes Duell erwartbar gewesen wäre.

Für die Jungs von Max Becker beginnt der Turniertag am Samstag um 13 Uhr mit dem Spiel gegen Makkabi. Um 16 Uhr wartet dann das dritte Aufeinandertreffen mit Gastgeber Hanau. Austragungsort ist die Gespielt wird bei den Dreierturnieren nach den gewöhnlichen Regeln. Der Sieger des Turniers qualifiziert sich für die Endrunde, die eine Woche später ausgetragen wird.

Trainer Max Becker: „Wir machen uns keine großen Hoffnungen und wollen die beiden Spiele nochmal nutzen, um unseren jungen Spielern Einsatzzeit zu geben. Dennoch wollen wir uns bestmöglich präsentieren und gucken, was wir erreichen können. Wir sehen uns als Underdog und wollen auch so auftreten.“

Luca Noel Nickel

Aktuelle Informationen zu den Hessenmeisterschaft:

Hessischer Basketball-Bund

Facebook und Instagram der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers

Weitere Beiträge  
Heimauftakt – Regio empfängt Talentschmiede Ulm

Heimauftakt – Regio empfängt Talentschmiede Ulm

Nach dem Auftakt in Saarlouis wartet am Samstag die Heimpremiere auf die Rackelos in der Regionalliga. Im Duell der Talentschmieden kommt die BBU 01 Ulm nach Gießen. Die Chance auf den ersten Saisonsieg wartet um 18:30 Uhr in der Rivers Barracks.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ