Erfolgreicher Start nach den Herbstferien
2. November 2021

Gelungener Auftakt in die zweite Spielphase der HBV-Saison! Für die meisten Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers gab es am Wochenende deutliche Siege. Die U14 hatte dagegen mit Langen eine echte Prüfung zu absolvieren. Einzig für das Kooperationsteam in der U12 Landesliga reichte es nicht für den ersten Saisonerfolg. 

 U18 Oberliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers – TSG Sulzbach 117:50 (66:23)

Die U18 ist erfolgreich in die Oberliga-Saison gestartet. Beim Heimauftakt gegen die TSG Sulzbach hatte das Team unter der Führung von Manuel Grün keine Probleme. Nur der Auftakt ging etwas in die Hose, das Team aus JBBL-, NBBL- und Perspektivspielern agierte etwas schlampig in der Verteidigung und so führten die Gäste 0:6. Doch die Auszeit von Coach Grün zeigte Wirkung und die BBA-Jungs konzentrierten sich. Die spielerische Überlegenheit war mehr als deutlich, sodass die Mittelhessen bald davonzogen. Vor allem mit dem Druck der Gießener Verteidigung kamen die Taunusstädter nicht zurecht. Immer wieder klauten die Grün-Jungs den Ball. Bis zur Halbzeit setzten sie sich ohne Probleme auf 66:23 ab.

Auch nach der Halbzeitpause waren die Verhältnisse klar. Die Basketball-Akademie zeigte phasenweise schönes Zusammenspiel, obwohl die Mannschaft nicht zusammen trainiert und noch kein Spiel bestritten hatte. Alle Spieler kamen zum Einsatz und zeigten ihr Können. Schon bald schauten die anwesenden Zuschauer auf die Anzeigetafel, wann die 100er Marke fallen würde. Doch mit der klaren Führung war der Fokus phasenweise etwas weniger vorhanden. So dauerte es bis zur Mitte des vierten Viertels, ehe Detwan Andrews per Korbleger das 100:50 erzielte. Die zu sechst angereisten Sulzbacher hatten nun ihre Probleme und schafften keine Punkte mehr. Die Gastgeber erhöhten bis zum Spielende jedoch noch auf 117:50.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Detwan Andrews, Max Brodt, Till Heyne, Dyami Janeck, Christian Mann, Keanu Colon, Roger Kenakale, Roman Keilmann, Ben Emrich

TV 1863 Dieburg – Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 45:98(22:53)

Auch das zweite Spiel der U18-Jungs endete mit einem klaren Sieg. Am Sonntag zeichnete sich Marcus Krapp für die gemischte Truppe verantwortlich. Vier seiner JBBL-Spieler und der Coach machten sich nach einem kurzen Snack mit den anderen Jungs auf den Weg zum zweiten Teil des Doppelspieltags. Nach den Ergebnissen vom Samstag gingen die Gäste als klarer Favorit in die Partie und machten von Beginn an keine Kompromisse. Den Dieburgern wurden keine leichten Abschlüsse gegönnt und in der eigenen Offensive trugen sich sechs Korbschützen im ersten Viertel ein. Aus dem 23:9 erspielten sich die Gießener im zweiten Abschnitt einen höheren Vorsprung. Zum Seitenwechsel waren es schon 31 Punkte Differenz zwischen beiden Teams.

Auch das dritte Viertel war offensiv geprägt, die Akademie-U18 legte nach 30 diesmal 28 Punkte aufs Parkett. Auch die Gastgeber konnten so manchen Korb erzielen, doch damit war im Schlussabschnitt wieder Schluss. Dort war beiden Teams die fehlende Spannung nach zwei Spielen und dem deutlichen Spielstand anzumerken. Coach Krapp ließ alle Spieler genug Einsatzzeiten sammeln und alle waren mindestens zweimal aus dem Feld erfolgreich. Am Ende stand das 98:45 und ein erfolgreicher Ausklang des Wochenendes.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Till Heyne (14), Dyami Janeck (8), Christian Mann (20), Marlon Hilton (8), Keanu Colon (28), Roger Kenakale (9), Roman Keilmann (7), Ben Emrich (4)

U16 Oberliga: Giessen Pointers / Basketball-Akademie GIESSEN 46ers – MTV Kronberg 76:55 (39:30)

Saisonbeginn auch für das U16-Kooperationsteam der BBA und Pointers in der Oberliga. In der zugigen Sporthalle der Albert-Schweizer-Schule feierte das Team von Manuel Grün seine Saisonpremiere. Mit vorrangig Spielern des Jahrgangs 2007, die zum Teil dort neben ihren JBBL-Einsätzen weitere Spielpraxis sammeln, ging es gegen Kronberg in die neue Spielzeit. Angeführt von Peja Strobl erspielten sie sich schnell eine Führung, die dann bis zur Halbzeit Bestand hatte. Durch viele Fouls erschwerten sich die Youngster aber einen höheren Vorsprung. So ging es nur mit 39:30 in die wärmende Halbzeitpause.

Die Gießener Kooperation legte in der zweiten Hälfte dann aber wider eine Schippe drauf und baute den Vorsprung weiter aus. Teile des Teams spielen auch im JBBL-Pokal in zwei Wochen gemeinsam und sammelten so weiter Praxis im Zusammenspiel. Mit Max Bartylak zeigte sich in der zweiten Halbzeit auch der U14-Spieler im Kader vermehrt aktiv. Nach dem U14-Spiel war er für erste Erfahrungen in der höheren Altersklasse direkt in den Gießener Osten gereist. Mit 76:65 feierte das Team einen gelungenen Auftakt in die Saison.

Giessen Pointers / Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Max Bartylak, Vincent Ghanawistschi, Gabriel Noyal, Clemens Rojahn, Paul Schmidt, Kian Schütze, Max Solo, Peja Strobl, Ole Thormeier, Johannes Walter, Tim Walther

U14 Oberliga: TV Langen – Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 65:76 (37:36)

Ein überraschend hartes Stück Arbeit wartete in Langen auf die U14. Ohne ihren Trainer Teddy Kaeuffer und ohne den verletzten Gustav Haas fuhr die 2008er Mannschaft nach Südhessen. Co-Trainer Max Becker stand an der Seitenlinie und sah einen guten Start seines Teams. Schon früh wurde klar, dass am Sonntagmittag viel Verantwortung auf den Schultern von Max Bartylak lag, der im ersten Viertel bereits 12 Punkte erzielte und dabei zwei Dreier traf. 20:11 stand es dreieinhalb Minuten vor dem Viertelende, als dann jedoch die Gastgeber am Drücker waren. 10 Punkte in Serie konnten erst mit Beginn des zweiten Viertels durch Johann Takam gestoppt werden. Doch die BBA-Offensive spielte weiter stockend, sodass die Langener sich auf 24:31 absetzten. Mit dem Rückstand war es wieder Max Bartylak, der sein Team auf die Schultern nahm und im Alleingang zur Halbzeit zum 36:37 zurück ins Spiel brachte.

Nach dem Seitenwechsel tauten aber auch seine Teamkollegen auf und holten die Führung zurück. Dies wurde auch nötig, denn mit einem Technischen Foul als viertes persönliches musste der Führungsspieler erstmal auf die Bank. So kam der Dreier von Daniel Vosoghi im folgenden Angriff zum bestmöglichen Zeitpunkt. Felix Meyer und Siran Peuker sorgten dann sogar für die erneute zweistellige Führung der Mittelhessen. Angeführt von Leon Tasche und Lorenz Torney verkürzte der TVL zum Schlussviertel nochmal auf 56:50. Der Gießener Vorsprung pendelte nun einige Zeit in diesem Bereich, ehe Louis Sutor ihn erneut auf zehn Punkte ausbaute. Die Gastgeber hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen und so ging der dritte Saisonsieg mit 76:65 an die BBA.

Zu Beginn hatte das Gießener Team vor allem mit der Schnelligkeit der Langener Probleme und agierte im Rebound nicht energisch genug. Doch die Fehler der ersten Halbzeit stellten die Schützlinge von Max Becker nach dem Seitenwechsel weitestgehend ein und spielten noch mehr als Team. Der Coach war dennoch froh über die Erfahrung: „Die Jungs haben sich in der zweiten Halbzeit echt gesteigert und dann das Spiel verdient gewonnen. Es war eine gute Erfahrung für uns, nach der langen Corona-Pause sind enge Spiele und gute Gegner das Beste, was wir kriegen können.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Marvin Agboh (4), Adrian Ajija(4), Ali Can, Daniel Vosghi (6, 1 Dreier), Max Bartylak (34, 2 Dreier), Louis Sutor (8), Siran Peuker (8), Neoh Bauer (2), Julian Schu (2), Jordan Lockhart (4), Johann Takam (2), Felix Meyer (2)

U12 Landesliga: SV 1890 Dreieichenhain – TSV Lang-Göns / Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 135:51 (59:35)

U12 Bezirksliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 2 – Giessen Pointers 2 77:18 (34:10)

Auch im dritten Spiel ist die „U11“ der BBA weiterhin ungeschlagen. Die zweite U12-Mannschaft unter der Leitung von Sven Plaschnick dominierte die Partie gegen Stadtrivalen und Kooperationspartner Giessen Pointers 2 von Beginn an. Die Pointers kamen nicht zum Spielen und so ging das erste Zehntel gleich 14:1 aus. Mit dem Vorsprung im Rücken ließen die teils deutlich unter 12-Jährigen aber nicht nach und zogen bis auf 34:4 davon. Doch in den letzten beiden 4 Minuten-Abschnitten vor der Halbzeit war der Fokus weg und es häuften sich die Schrittfehler. So kamen die Pointers zum 34:10-Halbzeitstand.

Die Halbzeitansprache von Coach Sven fiel etwas länger aus, aber zeigte bei seinen Jungs Wirkung. Das Akademie-Team kam zu vielen Ballgewinnen und erzielte daraus leichte Punkte. Aber auch im strukturierten Angriff bekamen die Eltern einige schöne Zusammenspiele zu sehen. Die Pointers freuten sich dagegen auch über jeden Korb ihres Teams, die Jungs kämpften mit vollem Herzen. Am Ende war das Ergebnis beim 77:18 aber deutlich. Auch nach diesem Wochenende bleiben die BBA GIESSEN 46ers das einzige Team in der U12 Bezirksliga, das Spiele gewonnen hat. Dies könnte sich nächste Woche ändern, wenn zwei Parallelspiele angesetzt sind.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Eyüp Altunay, Yaman Baker, Luis Kruse, Jamy-Percy Lapah Ngoula, Matheo Medenbach, Christian Nink, Ricardo Sandrock, Alessandro Santamaria, Matteo Santamaria, Bastien Strobl, Kilian Takam

U10 Bezirksliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers – MTV Gießen 77:39 (39:20)

Ihr drittes Saisonspiel hat das U10-Team von Sven Plaschnick bestritten und zum dritten Mal gewonnen. Im Stadtduell gegen den MTV setzten sich die Jungs und Mädels der Akademie früh ab. Trainer Sven Plaschnick konnte seine Leistungsträger sehr dosiert einsetzen und den Anfängern so viel Spielzeit ermöglichen. So gab es auch mal eine Durststrecke an Punkten, die jedoch keinen Einfluss auf das Spiel hatte. Die junge MTV-Mannschaft, die nur sechs Spieler aufbieten konnte, kämpfte tapfer und zeigte im Laufe des Spiels, dass sie besser ins Spiel kamen. Da in der U10 ohne Spielstand gespielt wird, war die Freude nach dem letzten Zehntel umso größer, als die BBA-Youngster erfuhren, dass sie mit 77:39 gewonnen haben.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Noah Agosta, Yaman Baker, Marlon Gregor, Gustav Kampschulte, Luis Kruse, Ricardo Sandrock, Alessandro Santamaria, Matteo Santamaria, Christopher Smith, Vienika Strobl, Luzie Unger

Kaiser Strobl (U14)
Weitere Beiträge

 

Sonntag ist (Heim-)Spieltag

Sonntag ist (Heim-)Spieltag

Vier Spiele haben die Jugendteams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers am Sonntag. Wie die beiden Bundesliga-Teams haben drei davon ein Heimspiel und auch die U18 beginnt am Samstag das Wochenende in eigener Halle. Einzig die U14-2 reist am Wochenende und dann gibt es direkt das Topspiel.

mehr lesen
JBBL startet gegen Hanau in die Relegation

JBBL startet gegen Hanau in die Relegation

Zweiter Anlauf zum Start in die JBBL-Relegation für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Nachdem der geplante Auftakt in Weiterstadt nicht stattfinden konnte, wartet nun das Heimspiel gegen die Schick Group White Wings Juniors. Am Sonntag um 12 Uhr geben die Hanauer ihre Visitenkarte in der 2G-geprüften Sporthalle Gießen-Ost ab.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ