Frankfurt-Duo zu stark – JBBL unterliegt
24. Januar 2023

Das dritte Auswärtsspiel in Serie brachte die zweite Niederlage im Jahr 2023 für die JBBL-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Beim Team Frankfurt zeigte das Team von Tobias Bender aber eine gute Vorstellung, musste sich am Ende aber dennoch mit 80:90 dem Skyliners-Nachwuchs geschlagen geben und dabei vor allem einem Duo, das zusammen 72 Punkte erzielte.

Ohne den verletzten Gustav Haas ging es für die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers nach Frankfurt. Ansonsten konnte Trainer Tobias Bender auf alle Spieler der Vorwoche zählen und schickte Jasper Hegele, Max Bartylak, Louis Sutor, Ezra Hennig und Cayden Lenz zu Beginn aufs Parkett.

Big-Man Cayden Lenz eröffnetete die Partie auch, ehe Frankfurts Jamie Edoka und Johnell Katatumba als Duo das 2:7 besorgten. Max Bartylak stoppte den sich aus dem Hinspiel wiederholenden Frankfurter Anfangslauf allerdings per Dreier. Die BBA-Defensive hinderte die Gastgeber nun an einfachem Scoring und auf der anderen Seite kämpften sich die Bender-Jungs von der Freiwurflinie ins Spiel. Jordan Lockhart traf dann aber aus dem Feld zum 15:15-Viertelendstand.

Im zweiten Viertel übernahm dann BBA-Topscorer Max Bartylak die Partie, in der er immer wieder zum Korb kam und dort erfolgreich finishte. Bei Frankfurt ging Jamie Edoka mit Foulproblemen auf die Bank, in dieser Phase übernahmen aber weitere Bankspieler der Gastgeber das Scoring, sodass es im Gleichschritt voranging. Ein Dreier von Kapitän Jasper Hegele brachte die Lahnstädter etwas Vorsprung, den er dann mit Cayden Lenz zur 41:35-Führung verteidigte.

Johnell Katatumba versuchte die Gießener Pausenführung zu reduzieren, aber Ezra Hennig brachte wieder fünf Punkte Differenz zwischen die beiden hessische Teams. Doch das Frankfurter Top-Duo brachte ihr Team mit 50:48 wieder in Front. Erneut war es Cayden Lenz, der seine physischen Stärken am Körper einsetzte und die Führung zurückholte. Mit einem Dreier und Dreipunktspiel sicherte schließlich Jordan Lockhart die Führung, die mit 62:60 vor dem Schlussviertel stand.

Max Bartylak erhöhte den Vorsprung mit zwei erfolgreichen Freiwürfen und Jasper Hegele mit einem Dreier zum 67:60. Doch die beiden Frankfurter Topscorer waren in dieser Phase nicht zu stoppen. Neun Punkte in Serie machten die beiden, ehe Jordan Lockhart aus 6,75m den Lauf unterbrach. Jasper Hegele brachte zwei Minuten vor dem  Ende sein Team wieder auf 78:79 heran, doch ein Dreipunktspiel von Jamie Edoka sorgte mit Anbruch der Schlussminute für die Vorentscheidung. Die Gastgeber konnten dann ihren Sieg durch hohes Risiko im Gießener Spiel sogar noch auf 80:90 ausbauen.

Headcoach Tobias Bender: „Grundsätzlich sind wir zufrieden mit dem Spiel, aber am Ende sind wir leider zusammengefallen. Wir hatten Jamie Edoka lange unter Kontrolle, aber am Ende hat er dann leider doch das Spiel entschieden.“

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Daniel Wappelhorst, Ezra Hennig (6), Felix Meyer, Jasper Hegele (21), Jordan Lockhart (13), Louis Schiettinger, Louis Sutor, Max Bartylak (24), Niclas Steinhoff, Pascal Borgreffe (2), Tim Scherer (4)

David Sann

Nächstes Spiel:

Sonntag, 29. Dezember 2022
12:00 Uhr

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Schick Group White Wings Juniors

Sporthalle Gießen-Ost
Eintritt frei

Weitere Beiträge

 

Neue Konstellation für Reise nach Reutlingen

Neue Konstellation für Reise nach Reutlingen

Aus dem verschneiten Gießen geht es für die Regionalliga-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers am Samstag ins nicht so weiße Reutlingen. Dafür haben die Schwaben eine starke Heimkulisse und ein erfahrenes Team zu bieten. Das Team von Ivi Piljanovic wird dagegen zum ersten Mal ohne Terry Winn spielen müssen.

mehr lesen
BBA verabschiedet Trio mit Dank

BBA verabschiedet Trio mit Dank

Zum Jahresanfang verabschieden sich die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers von drei verdienten Spielern der Regionalliga-Mannschaft. Terry Winn, Hannes Bergmann und Yuma Yaneck sind ab sofort nicht mehr Teil des Teams. Die BBA bedankt sich für den Einsatz in der Saison und in den letzten Jahren!

mehr lesen
Furiosen Start in Mainz ins Ziel gebracht

Furiosen Start in Mainz ins Ziel gebracht

Keine 48 Stunden nach der Niederlage in Würzburg stand die JBBL in Mainz erneut auf dem Parkett. Mit einem 19:0-Start schüttelten die ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers schnell den Freitag aus den Knochen und fuhren einen souveränen 79:53-Erfolg ein.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ