Gelungenes Wochenende – U14 groovt sich ein
31. Januar 2022

Die beiden U14-Teams haben am Sonntag lockere Siege gefeiert. In der Oberliga besiegte das Team der vorwiegend 2008er Lich Basketball klar, in der Landesliga waren die 2009er mit zwei Debütanten aus der U12-Oberliga zuhause gegen die TG Hanau 2 erfolgreich. Die anderen Spiele des Wochenendes wurden abgesagt.

U14-Oberliga: Lich Basketball – Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 58:106 (28:51)

Die Jungs von Teddy Kaeuffer waren heiß auf Wiedergutmachung, nach dem schwachen Auftritt in Wiesbaden zwei Wochen zuvor. Doch zu Beginn hielten die Licher gut mit, führten zunächst leicht, ehe dann das Akademie-Team die Schlagzahl erhöhte und mannschaftlich geschlossen für den ersten Vorsprung sorgte. Mit 24:14 wurde das erste Viertel gewonnen und im zweiten Abschnitt legten die Lahnstädter nach. Kontinuierlich setzten sie sich ab und führten nach 13 Minuten mit 15 Punkten. Einige Unkonzentriertheiten ließen Lich immer wieder an die Freiwurflinie kommen, doch die Wetterstädter zeigten sich nicht sicher im Bonuswurf, sodass der BBA-Vorsprung weiter anstieg. So ging es mit 51:28 in die Pause. Die Kaeuffer-Jungs kamen mit viel Energie aus den Kabinen und legten mit einem 18:2-Lauf los. Während die Offensive weiter auf Touren blieb, ließ die Defensive bei annähernd 40 Punkten Vorsprung etwas nach und Lich kam wieder zu Punkten. Doch mit 34 Zählern im dritten Viertel konnten sich die Gießener bis auf 85:45 absetzen. Es häuften sich im Schlussabschnitt nochmals die Fouls, doch Teddy Kaeuffer konnte viel wechseln und Neoh Bauer sorgte für den 100er. Mit 106:58 fuhren die Akademie-Jungs den sechsten Saisonsieg ein und zementieren den zweiten Tabellenplatz.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Marvin Agboh, Neoh Bauer, Gustav Haas, Felix Meyer, Luca-Noel Nickel, Siran Peuker, Louis Sutor, Johann Takam, Daniel Vosoghi

U14-Landesliga: Basketball-Akademie GIESSEN 46ers 2 – TG Hanau 2 103:45 (56:23)

Ebenfalls einen ungefährdeten Sieg haben die Jungen Wilden der U14-2 eingefahren. Das Team von Jan Schneider war dabei sogar noch jünger als sonst, Lasse Langhans und Phil Sitte aus der U12 gaben ihr Debüt in der höheren Altersklasse. Dafür fehlten in der Mannschaft der Basketball-Akademie auch einige Spieler, sodass die Rotation nur zu acht stattfand. Doch früh wurde klar, dass das kein Problem werden sollte. Vor allem Elias Genius und Leonhard Rumpel sorgten für das schnelle 16:2. Die frühe Führung bauten sie weiter aus und direkt nach seiner Einwechslung traf auch Lasse Langhans seinen ersten U14-Korb. Jan Schneider rotierte viel und die Gäste kamen etwas besser ins Spiel. Doch weiterhin waren die Lahnstädter tonangebend und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 56:23 aus. Kein anderes Bild bekamen die Eltern und einige U12-Teamkollegen der Debütanten nach dem Seitenwechsel geboten. Die ersten 13 Punkte gingen auf das BBA-Konto. Vor dem Schlussviertel stand es 77:31 und die Blicke richteten sich auf die Anzeigetafel, ob es noch 100 Punkte werden. Trotz einiger Nachlässigkeiten im gesamten Spiel näherten sich die Schneider-Jungs der magischen Marke und Nick Schneider versenkte den Wurf zum Kuchen. Am Ende gewann die U14-2 ihr achtes Saisonspiel und bleibt auf dem dritten Platz der Landesliga, wo noch die bedeutsamen Spiele gegen Bad Homburg und zweimal Makkabi Frankfurt warten.

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers: Güven Bayindir (16 Punkte), Ali Cam (3), Elias Genius (28), Lasse Langhans (7), Leonhard Rumpel (21), Nick Schneider (15), Phil Sitte, Leonard Tandler (13)

Leonhard Rumpel
Weitere Beiträge  
Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Gute Ergebnisse bestätigen – U9 bis U14 aktiv

Zweites Spielwochenende für die Oberliga-, Landesliga- und Kreisliga-Teams der Basketball-Akademie GIESSEN 46ers. Während die beiden Teams im U14-Wettbewerb am Sonntagnachmittag zuhause auflaufen, geht es für die drei jüngeren Teams, die im Einsatz sind auf Reisen. Wenn auch für die U11 nur innerhalb der Stadt.

mehr lesen
In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

In Fellbach gefordert – Nächster Top-Gegner

Der nächste schwere Gegner wartet auf die Regionalliga-Jungs der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers. Bei der Reise zu den Fellbach Flashers geht es gegen einen erfahrenen, physischen Gegner, der beide Auftaktpartien siegreicht gestaltet hat.

mehr lesen

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ

Spendenkonto

Basketball-Akademie GIESSEN 46ers e.V.

IBAN: DE61 5139 0000 0019 6406 04 BIC: VBMHDE5F

IMPRESSUM

DATENSCHUTZ